hero_img size (w/h): 633x577 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/attachment37-e1478713473723.jpg
Parmesan-Crème Brulée

Parmesan-Crème Brulée

Parmesan-Crème Brulée

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 30. April 2009.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 200 ml Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • 150 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 Eier
  • nach Geschmack: kräftiger Bergkäse
  • dazu nach Belieben Frühlingssalat
Zubereitung:

200 ml Weißwein auf 1/3 einreduzieren lassen. 250 ml Sahne, 150 g Parmesan, Salz und Pfeffer aufkochen. 150 g Crème fraîche mit 2 Eiern verquirlen und unterrühren.

Die Masse in ovale flache Crème-Brûlée-Schälchen füllen und auf einem mit Wasser gefüllten Backblech bei 180 °C 8 bis 10 Minuten garen lassen.

Nach Geschmack mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und servieren. Man kann die Crème brûlée zum Schluss auch mit einem kräftigen Bergkäse bestreuen und mit einem Haushaltsbunsenbrenner gratinieren. Dazu passt Frühlingssalat. Buon appetito!

Mario Gamba kocht im Restaurant "Acquarello" in München, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. Der Italiener arbeitete einst als Dolmetscher für Spanisch und Französisch in Bergamo, als er vor mehr als 30 Jahren beschloss, auf Reisen zu gehen und die Kunst des Kochens zu lernen - mit Erfolg: Das Restaurant "Tristan", das Gamba zusammen mit Heinz Winkler auf Mallorca betrieb, erhielt unter seiner Leitung zwei Michelin-Sterne. 2014 feierte das "Acquarello" im Münchner Stadtteil Bogenhausen sein 20-jähriges Jubiläum.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

-1 0 100 1

Ihre Frage oder Antwort