hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/24332.jpg
Pasta e fagioli mit gebackener Pancetta

Pasta e fagioli mit gebackener Pancetta

Pasta e fagioli mit gebackener Pancetta
Rezept von Spitzenköchin Anna Sgroi

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 26. März 2010.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, , , ,

Pasta:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 g Hartweizenmehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Meersalz

Fagioli:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 300 g weiße Bohnen, frisch oder getrocknet (einweichen)
  • 50 g Stangensellerie (feine Scheiben)
  • 50 g Karotte
  • 100 ml Olivenöl Extra Vergine
  • 2 Zweige Thymian, gezupft
  • 6 schwarze Pfefferkörner
  • 50 g Zwiebel, gespickt mit Lorbeer und Nelken
  • 8 dünne Scheiben Pancetta di Parma
  • 60 g Parmigiano Reggiano
  • 1 Zweig Rosmarin, gezupft
  • Öl zum Frittieren
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:

»Die italienische Küche hat ihren Ursprung in der bäuerlichen Cucina povera. Die einfachen Leute verstanden es meisterhaft, regionale Produkte zu kombinierten – in diesem Fall Hülsenfrüchte aus Umbrien oder der Toskana, kräftiges toskanisches Olivenöl, frisch geriebenen Parmigiano Reggiano, Rosmarin und hausgemachte Pasta.«

Zubereitung:

Pasta-Zutaten 10 Min. zu einem Teig kneten, abgedeckt 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Ausrollen, in 2-cm-Quadrate schneiden.

Sellerie, Karotte in etwas Olivenöl anschwitzen. Bohnen, Thymian, Pfefferkörner, gespickte Zwiebel zugeben, 1 bis 2 Minuten anschwitzen, mit Wasser auf 2,5-fache Höhe aufgießen. Salzen. Wenn die Bohnen weich sind, Nelken und Lorbeer entfernen, Hälfte der Bohnen herausnehmen. Den Rest fein pürieren. Ganze Bohnen zurückgeben.

Pancetta auf dem Rost bei 160 °C knusprig backen. Rosmarin kurz frittieren, mit Salz bestreuen. Pasta sehr bissfest kochen, zu den Bohnen geben, al dente köcheln. Parmesan, restliches Olivenöl zugeben, salzen, pfeffern, mit Pancetta und Rosmarin garnieren.

Anna Sgroi kocht in ihrem gleichnamigen Restaurant in Hamburg.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen