hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/64617.jpg
Peperoni Friggitelli und Zucchini mit Caponata

Peperoni Friggitelli und Zucchini mit Caponata

Peperoni Friggitelli und Zucchini mit Caponata

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 20. September 2013.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Peperoni Friggitelli
  • 150 g milde Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 4 EL Olivenöl extra vergine
  • 150 g weiße Zucchini, gewürfelt
  • 200 g reife Tomaten, gewürfelt
  • 1 Zweig Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Caponata:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 g Paprikaschote
  • 100 g Auberginen
  • 200 g Zucchini
  • 250 g reife Tomaten
  • 300 g milde Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Zweige Basilikum
  • 1 Zweig Thymian
  • 70 g Pinienkerne
  • 50 g Zucker
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Stielansatz und Samen der Friggitelli mit spitzem Messer entfernen, Schoten auswaschen, auf einem Geschirrtuch trocknen lassen. Zwiebeln fein hacken. In einer Pfanne aus Eisen oder mit Antihaftbeschichtung bei mittlerer Hitze Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin und Thymian in Olivenöl rösten, dann Friggitelli auf allen Seiten anbraten. Nun Zucchini- und Tomatenwürfel sowie Basilikum zugeben, alles 10 Minuten garen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse soll al dente bleiben und die Farbe behalten, die Friggitelli sollen nicht verkochen.

Für die Caponata Paprikaschote längs aufschneiden, weiße Teile entfernen. Alle Gemüse würfeln. Gehackte Zwiebeln und gepressten Knoblauch in Olivenöl bräunen. Gemüse zugeben, dann Basilikum, Thymian, Pinienkerne und Zucker. Salzen und pfeffern, sobald das Gemüse zart, aber nicht weich gekocht ist. Das Ganze im Mixer zu einer homogenen Masse zerkleinern.

Caponata in der Mitte des Tellers anrichten, eine Friggitelle darauflegen. Zucchini und Tomaten dazu anrichten. Mit restlichem Rosmarin, einem Streifen Olivenöl und frischem Pfeffer dekorieren.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort