hero_img size (w/h): 265x257 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/22287-e1529569779625.jpg
Pilzrisotto mit Waldblaubeeren

Pilzrisotto mit Waldblaubeeren

Pilzrisotto mit Waldblaubeeren

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 31. Dezember 2009.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 160 g Steinpilze, in Scheiben geschnitten (oder andere Pilze der Saison)
  • 16 g Waldblaubeeren
  • 200 g Carnaroli-Reis
  • 10 g Schalotten, fein gehackt
  • 3 g Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 35 g Butter
  • 20 ml Weißwein
  • 1 l helle Geflügelbrühe, leicht gesalzen
  • 40 g Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
Zubereitung:

»Risotto sollte entgegen einer weit verbreiteten Meinung auf keinen Fall zu viel gerührt werden, denn dadurch werden die Reiskörner zerstört. Und das Ziel ist ja, eine schöne Konsistenz zu erreichen, den Körnern aber einen gewissen Biss zu belassen. Eines hat im Risotto gar nichts verloren, auch wenn man mit dieser Zutat hinsichtlich der Cremigkeit hervorragend mogeln könnte: Sahne.«

Vielleicht möchten Sie auch dieses Risotto mit Radicchio, Birne und Blauschimmelkäse oder eine Variante mit Minze, Zucchini und Rindfleisch probieren. Weitere Pilz-Rezepte – vom Pesto mit Pilzen, Parmesan und Walnüssen bis zu gegrillten Steinpilzen mit Knoblauch-Fenchelsamenbutter – finden Sie hier. Mehr Ideen für Blaubeeren wie Ofenpfirsich mit Ricotta und Beeren oder eine Schokoladen-Beeren-Pavlova finden Sie in dieser Kollektion.

Zubereitung Steinpilzrisotto mit Waldblaubeeren:

1. Schalotte und Knoblauch mit 15 g Butter leicht glasig anschwitzen. Steinpilze hinzugeben und warten, bis sie eine Konsistenz erreichen, in der sie den Biss verloren haben. Reis hinzugeben. Umrühren. Sobald der Reis etwas Hitze bekommen hat, mit Weißwein ablöschen.

2. Dann nach und nach heiße Brühe angießen, sodass der Reis immer mit Flüssigkeit bedeckt ist und leicht köchelt. Hin und wieder vorsichtig umrühren. Nach 15 Minuten darf keine Flüssigkeit mehr im Topf sein.

3. Blaubeeren hinzugeben. Rest Butter und Parmigiano unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze abdecken und etwa 2 Minuten ziehen lassen.

Anna Sgroi kocht in ihrem gleichnamigen Restaurant in Hamburg.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort