hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/66661.jpg
Platterbsen-Püree mit gerösteter Schweinebacke und Bruschetta

Platterbsen-Püree mit gerösteter Schweinebacke und Bruschetta

Platterbsen-Püree mit gerösteter Schweinebacke und Bruschetta

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Platterbsen
  • 1 l Gemüsebouillon
  • 1 Kartoffel, geschält
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 7 EL Olivenöl
  • 4 kleine Schalotten, gehackt (ca. 120 g)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 150 g Schweinebacke
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 50 ml frisches Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

»Neben meinem Elternhaus stand die Mühle, von der sich im Herbst das intensive Aroma des frisch gepressten Olivenöls ausbreitete. Fasziniert schaute ich zu, wenn das tiefgrüne Öl wie aus einem Brunnen rann. Derweil rösteten die Frauen zu Hause auf dem Feuer Brotscheiben, die wir noch warm in das Olivenöl tauchten. Dazu aßen wir Platterbsenpüree – eine Delikatesse. Olivenöl ist ein idealer Begleiter zu jedem Gemüse, und mit der Platterbse entfaltet sich das leicht bittere Aroma des Öls besonders schön. Das Gericht schmeckt auch ohne die Schweinebacke wunderbar.«

Zubereitung Platterbsen-Püree mit gerösteter Schweinebacke und Bruschetta:

  1. Platterbsen 12 Stunden in leicht gesalzenes Wasser einlegen (grobkörniges Salz verwenden). Gut abtropfen lassen.
  2. Gemüsebouillon in einen Topf geben, etwas salzen und pfeffern. Die Erbsen zusammen mit der Kartoffel, 1 Zweig Rosmarin und 4 EL Olivenöl 1 Stunde kochen.
  3. Schalotten, Knoblauchzehe, 1 Zweig Rosmarin und 2 EL Olivenöl und 50 g Schweinebacke in einer Bratpfanne anbraten. Die gekochten Platterbsen, etwa 200 ml der Bouillon und die zerquetschte Kartoffel in die Pfanne geben, das Ganze 15 Minuten köcheln.
  4. Erbsen mit einer Schöpfkelle aus der Pfanne nehmen, durch die Presse drehen und in die Pfanne zurückgeben. Einige Minuten kochen.
  5. Restliche Schweinebacke in Streifen schneiden und in einer kleinen Pfanne anbraten.
  6. Erbsenpüree in die Mitte der Teller geben, etwas Schweinebacke darüberlegen. Mit etwas Rosmarin und Olivenöl garnieren. Geröstete Brotscheiben mit dem frischen Olivenöl beträufeln und dazulegen.

Tipp:

Platterbsen bekommen Sie online oder im gut sortierten Biomarkt. Sie können diese auch mit Kichererbsen für dieses Rezept ersetzen.

Probieren Sie auch diese Rezepte mit Hülsenfrüchten: Bohnen-Auberginen-Püree mit Blumenkohlstreuseln (vegan), Birnen-Bohnen-Speckpfanne und Linsensalat mit Dijon-Senf, Honig und Rucola (vegetarisch). 

Alle Rezepte von Maria Luisa Scolastra haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Crespelle mit Ricotta-Mangold-Füllung (vegetarisch), Gemüse-Törtchen mit Thunfisch und Schweinefilet mit Zwiebelkompott an Balsamico.

Rezept für Platterbsen-Püree mit gerösteter Schweinebacke und Olivenöl-Bruschetta

Dieses Platterbsen-Püree ist besonders eiweißhaltig und eine sehr schmackhafte Alternative zum reinen Kartoffelpüree.

 

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort