hero_img size (w/h): 1024x668 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/C4676A0B-ABF8-4BEF-B16F-17AE614FEB6A-1024x668.jpg
--

Pochiertes Ei mit Pata-Negra-Schinken

Pochiertes Ei mit Pata-Negra-Schinken

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus einem SZ-Regionalteil vom 6. April 2013.
Foto: Hans Haas

Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Eier
  • Wasser mit etwas Essig versetzt zum Pochieren
  • 4 Scheiben Ciabatta
  • etwa 3 mm dick geschnitten
  • 4 Scheiben Pata-Negra-Schinken, dünn geschnitten
  • 1 große Handvoll geputzten jungen Spinat

Für die Schnittlauchcreme:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kleinen Becher Sauerrahm
  • etwas Sahne
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Zitronensaft
  • kleiner Bund Schnittlauch
Zubereitung:

Das Ciabatta-Baguette muss am Vortag in eine Klarsichtfolie eingewickelt werden, so dass es schön weich wird. Auf diese Weise kann man es am nächsten Tag wunderbar mit der Aufschnitt- oder Brotschneidemaschine aufschneiden. Man halbiert es dafür quer durch und schneidet es dann der Länge nach in etwa drei Millimeter dicke Scheiben.

Dann bringt man das leicht kochende Essigwasser mit dem Löffel in Drehung. Das in eine Tasse aufgeschlagene Ei langsam hineingleiten lassen und etwa zwei bis drei Minuten pochieren. Herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Wichtig ist, dass das Eigelb weich ist und das Eiweiß fest.

Dann aus dem Wasser nehmen und auf einem Tuch trockentupfen. Das pochierte und erkaltete Ei mit Salz und Pfeffer würzen, danach mit der Schinkenscheibe einschlagen. Anschließend das dünn geschnittene Ciabatta darumschlagen.

In die heiße Pfanne etwas Öl geben und das in Schinken und Brot eingeschlagene Ei hineingeben. Wenn es auf einer Seite schön goldgelb gebräunt ist, umdrehen und auf der anderen Seite fertig backen.

Für die Schnittlauchcreme Sauerrahm mit der Sahne glattrühren, mit Salz und Cayennepfeffer würzen und etwas Zitronensaft dazugeben, den Schnittlauch in dünne Ringe schneiden und hinzufügen.

Zur Fertigstellung des Gerichts den geputzten Spinat leicht salzen, mit etwas Sauerrahm, Zitronensaft, Öl und Pfeffer marinieren, auf die Teller verteilen, das gebackene Ei darauf setzen und mit etwas Schnittlauchcreme den Salat beträufeln und servieren.

Hans Haas ist seit 1991 Küchenchef des Münchner Zwei-Sterne-Tempels Tantris. Ursprünglich stammt Haas aus Wildschönau in Tirol. Dort startete er auch seine Karriere als Koch. In seiner Freizeit geht der Haas gerne Skifahren und Mountainbiken - und fertigt Plastiken an, die er mit "Jean Lapin" signiert.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort