hero_img size (w/h): 644x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/01/porridge-ras-el-hanout-fruehstueck-644x1024.jpg
Porridge mit getrockneten Früchten und Ras el-Hanout

Porridge mit getrockneten Früchten und Ras el-Hanout

Porridge mit getrockneten Früchten und Ras el-Hanout
Rezept von Spitzenkoch Yossi Elad

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 2 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin 3/2019.
Symbolbild: Charisse Kenion on Unsplash

Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 30 g Butter
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 3 EL getrocknete Früchte (z.B. Preiselbeeren, Ingwer, Gojibeeren)
  • 2 EL Walnüsse (zerkleinert)
  • 2 EL brauner Zucker
  • nach Belieben Zimt und Gewürz­mischung Ras el-Hanout
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tassen Sojamilch
  • etwas Dattelhonig
Zubereitung:

Ein warmes Frühstück tut gut – vor allem im Winter. Besonders beliebt ist Porridge, wie der Haferbrei in Großbritannien genannt wird. Einfach in der Zubereitung, ist die Abwechslung genauso einfach. Beispielsweise indem Sie die Früchte und die Gewürze variieren. Einen orientalischen Touch bekommt Porridge durch Ras el-Hanout, einee Gewürzmischung, die im Maghreb ihren Ursprung hat und wie Currypulver viele unterschiedliche Zutaten vereint.

Zubereitung Porridge mit getrockneten Früchten und Ras el-Hanout:

  1. Butter schmelzen, Haferflocken dazu­geben, etwa 2 Minuten sautieren.
  2. Alle weiteren Zutaten (außer Honig) hinzufügen, Mix unter Rühren ca. 20 Minuten kochen lassen.
  3. Mit Honig verfeinern, warm genießen.

Probieren Sie auch diese Rezepte für Porridge: Porridge mit roter Bete und Apfel, schottischer Porridge und Haferbrei mit Granatapfelkernen und Tahini.

Weitere Rezepte für Ihr Frühstück haben wir Ihnen hier zusammengestellt, zum Beispiel Hoppers (Reispfannkuchen aus Sri Lanka), Eggs Benedict und Erdbeer-Walnuss-Quark.

Orientalischer Touch dank Ras el-Hanout.

Yossi Elad ist ein israelischer Spitzenkoch mit zwei Restaurants: »The Palomar« in London und der »Bar Shuka« Frankfurt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen