hero_img size (w/h): 970x546 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/10/Quittensaft-Rezept.jpeg
Quittensaft

Quittensaft

Quittensaft
Rezept von Hans Gerlach

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Quitten (Menge nach Belieben)
  • Wasser
Zubereitung:

»Ich bin ein wahrer Quittenverehrer. Zu meiner Freude stehen in meinem Wohnviertel einige alte Quittenbäume – und in den kommenden Wochen sicher wieder ein paar Kisten mit Quitten auf Gartenmäuerchen zum Mitnehmen: eine Art lokale Sharing-Kultur ohne jedes Internet.

Die wahre Entdeckung für mich ist ein Saft aus gekochten Quitten. Also der Saft, den man zu Quittengelee einkochen könnte. Im kochenden Wasser entfaltet sich das Quittenaroma besonders gut und vor allem löst sich Pektin aus den Früchten. Das bindet den Saft ein wenig, ähnlich wie Gelatine eine reichhaltige Brühe bindet. Im Mund fühlt es sich an, als würde der cremig-viskose Quittensaft Gaumen, Zunge und Hals streicheln. Jeder Schluck Quittensaft wirkt wie eine Duftentspannung mit gleichzeitiger Wellnessmassage von innen!«

Zubereitung Quittensaft

  1. Die Quitten waschen, falls nötig den Flaum abreiben.
  2. Die Früchte mit einem großen Sägemesser vierteln, die Stücke in dicke Scheiben schneiden und in einem passenden Topf knapp mit Wasser bedecken, weich kochen. Je nach Sorte kann das zwischen 30 und 60 Minuten dauern.
  3. Den Saft durch ein feines Sieb abgiessen, in Flaschen mit Schraubdeckeln oder Bügelverschluss füllen und sofort verschliessen.
  4. Kleine Mengen im Kühlschrank lagern und in ein oder zwei Monaten verbrauchen.

Tipp:

Machen Sie vom Quittensaft gleich größere Mengen und füllen Sie diesen in sterilisierte Glasflaschen. Dafür ein Küchentuch oder ein Gitter in einen Topf legen, in dem die Flaschen eng nebeneinander stehen. So fallen sie später nicht um. Die Flaschen mit dem heißen Saft in den Topf stellen. Mit heißem Wasser bedecken, aufkochen und zwanzig Minuten kochen lassen. Solange die Flaschen geschlossen bleiben, hält sich der Saft einige Jahre ohne Kühlung.

Quitten sind herrlich vielseitig und finden sowohl in der süßen als auch der herzhaften Küche Verwendung. Zum Beispiel in einer Pilz-Miso-Suppe mit Quitten-Haselnuss-Wan-Tans, im Hirsch-Ragout oder als Quittenchutney mit Datteln und Kumquats. Quitten eignen sich zudem hervorragend als Beilage zum Weihnachtsbraten

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort