hero_img size (w/h): 850x565 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/102828242_S.jpg
Räuberbraten

Räuberbraten

Räuberbraten
54
Rezept von Erika Noack

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus der SZ vom 2. März 2012.
Foto: HLPhoto / Fotolia

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1½ kg Schweinekamm ohne Knochen
  • 6 mittlere Gewürzgurken
  • 4 mittlere Zwiebeln
  • Senf
  • 1 Möhre
  • ¼ Knollensellerie
  • 1 Tomate
  • Öl
  • Pfeffer
  • Salz
  • wer mag: auch Knoblauch
Zubereitung:

Schweinekamm in fingerdicke Scheiben anschneiden (also nicht ganz durch, sondern nur zu drei Vierteln), mit Salz und Pfeffer würzen, jeden Einschnitt mit Senf bestreichen – wir nehmen natürlich den Bautzener Senf, mittelscharf. In jede “Tasche” Scheibchen von Gewürzgurken und dünn geschnittene Zwiebelringe legen. Gut zusammendrücken, mit Küchenzwirn umwickeln und von beiden Seiten anbraten.

Das Fleisch auf das geschnittene Gemüse in eine Bratform legen und in den vorgeheizten Backofen geben (180 bis 200 °C). Nach 20 Minuten ein Viertel Liter heißes Wasser angießen, das Fleisch während der Bratzeit öfter mit dem Sud beschöpfen. Der Braten ist nach 50 bis 60 Minuten gar. Zwirn entfernen und an den Einschnitten in Scheiben aufschneiden.

Wer mag, macht aus dem Sud eine Sauce. Dazu passen Kartoffelklöße, wir nennen sie Halbseidene.

Erika Noack, Seniorin aus Schraden in der Niederlausitz in Brandenburg, teilte ihr Rezept 2010 mit der SZ.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort