hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/38058.jpg
Renke im Karottenfond mit Flusskrebsen und Sushi-Ingwer gegen Husten

Renke im Karottenfond mit Flusskrebsen und Sushi-Ingwer gegen Husten

Renke im Karottenfond mit Flusskrebsen und Sushi-Ingwer gegen Husten

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 21. Oktober 2011.
Foto: Jan Burwick, Foodstyling: Christoph Himmel

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 10 Karotten
  • 2 Eiweiß (alternativ 1 Flasche Bio-Karottensaft)
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • Sushi-Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Filets von der Renke
  • Flusskrebse
  • junge Karotten
  • Lauchzwiebeln
  • Koriander
Zubereitung:

10 Karotten entsaften und mit 2 Eiweiß klären (alternativ 1 Flasche Bio-Karottensaft), die restlichen Karotten und die Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit Olivenöl anschwitzen, etwas Sushi-Ingwer dazugeben und mit dem geklären Karottensaft aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, einmal aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Tuch abpassieren und mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken.

Renkenfilets zurechtschneiden, Gräten zupfen und Renken im Karottenfond 3 bis 4 Minuten pochieren, herausnehmen und warm stellen.

Flusskrebse in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten garen, danach abgießen und ausbrechen.

Die jungen Karotten schälen und mit Lauchzwiebeln in Salzwasser abkochen. Flusskrebse, Karotten und Lauchzwiebeln im Karottenfond erwärmen. Anschließend die Renkenfilets und die Krebse auf dem Gemüse anrichten, mit Sushi-Ingwer und Koriander garnieren.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee und hält seit 2013 drei Michelin-Sterne.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

0 0 100 0

Ihre Frage oder Antwort