hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/42285.jpg
Rinderfilet à la Tafelspitz mit Meerrettichsauce

Rinderfilet à la Tafelspitz mit Meerrettichsauce

Rinderfilet à la Tafelspitz mit Meerrettichsauce
44

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 ml Rinderbrühe
  • 2 Rinderfiletsteaks
  • 1 Stange Lauch
  • 250 g Möhren
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 2 EL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
  • 2 EL Joghurt (1,5 % Fett)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
Zubereitung:

»Mit dieser Variante lässt sich der Klassiker schnell und mit wenig Aufwand zubereiten. Ganz nebenbei ist dieses Rindfleisch nicht nur bekömmlich, sondern auch noch eine wahre Energiebombe. Der Sud gibt Kraft und verbreitet eine wohlige Wärme im ganzen Körper.«

Zubereitung Rinderfilet à la Tafelspitz mit Meerrettichsauce:

  1. Die Rinderbrühe in einem kleinen, hohen Topf zum Kochen bringen. Die Steaks hineingeben, die Hitze sofort reduzieren und das Fleisch zugedeckt 15 Minuten leise sieden lassen.
  2. In der Zwischenzeit Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in 5 cm lange, feine Streifen schneiden. Möhren und Kohlrabi schälen, putzen und in 5 cm lange und 0,5 cm breite Stäbchen schneiden.
  3. Meerrettich mit Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Steaks aus der Brühe nehmen und zugedeckt warm stellen. Das Gemüse in den Sud geben, gut verrühren und zugedeckt in 5 Minuten bissfest garen.
  5. Die Steaks quer in Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Das Gemüse mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben und auf den Steaks anrichten.
  6. Mit Pfeffer übermahlen und mit Schnittlauch bestreut servieren. Die Meerrettichsauce getrennt dazu reichen.

Probieren Sie auch diese Rezepte mit Rind- und KalbfleischTartare de Boeuf (Rindfleisch-Tatar), echtes Wiener Schnitzel und Involtini (Schinken-Kalbsfilet-Röllchen mit Pistazien-Käse).

Servieren Sie nach dem Rinderfilet à la Tafelspitz einen Nachtisch aus unserer Desserts-Kollektion, beispielsweise KaiserschmarrnClementinen-Sorbet mit Darjeeling-Gelee oder Crème brûlée mit Passionsfrucht.

 

In 30 Minuten fertig.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort