hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/61809-e1509276775536.jpg
Risotto mit Minze, Zucchini und Rindfleisch

Risotto mit Minze, Zucchini und Rindfleisch

Risotto mit Minze, Zucchini und Rindfleisch
63
Rezept von Spitzenköchin Maria Luisa Scolastra

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 26. Juli 2013.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 400 g Rinderbraten
  • 300 ml Rotwein
  • 2 g Zimtstange
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Salbei
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 100 g Zwiebel
  • 80 g Sellerie
  • 60 g Karotte
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Risotto-Reis (z.B. Carnaroli)
  • 50 g frische Paprikaschote
  • 150 g reife Dattel- oder Kirschtomaten
  • 40 g Sellerie
  • 40 g Karotte
  • 100 g Romanasalat
  • 200 g Zucchini
  • 80 g Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Zweige Minze
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 60 g Butter
  • 100 g Parmigiano Reggiano
  • 10 g Petersilie glatt
Zubereitung:

»Meine Mutter hat dieses Rezept meinem Vater gewidmet. In den Fünfzigerjahren aßen sie gemeinsam ein Gemüse-Risotto mit Schmorbraten, als sie sich in Florenz einander versprachen. Meine Mutter ließ es sich nicht nehmen, das Hochzeitsmahl selbst zu kochen. Als Vorspeise servierte sie dieses Risotto: Sie verwendete Paprika und Romanasalat, die mochte mein Vater gern, hinzu kamen Minze und Basilikum.«

Zubereitung Risotto mit Minze, Zucchini und Rindfleisch:

  1. Fleisch in kleinen Stücken eine Stunde in eine Marinade aus Rotwein, Zimt, 2 Rosmarinzweigen, Salbei, Nelken und Lorbeer legen.
  2. Gehackte Zwiebel, Sellerie und Karotte in Olivenöl andünsten, abgetropftes Fleisch zugeben, anbraten. Salzen, pfeffern, Marinade durch ein Sieb zugießen. Das Ganze eine Stunde garen und Flüssigkeit langsam verdunsten lassen, bei Bedarf Brühe zugeben.
  3. Gemüse waschen, Paprika, Tomaten, Sellerie und Karotte klein würfeln, Salat fein schneiden, Zucchini in Juliennestreifen schneiden.
  4. Gehackte Zwiebel mit Olivenöl in einem Topf andünsten, Karotte, Sellerie, Paprika und Rosmarinzweig zugeben, salzen, pfeffern. Nach 5 Minuten Tomaten und Minze zugeben. Reis zugeben und 5 Minuten bei niedriger Hitze im Zwiebel-Gemüse-Gemisch wenden.
  5. 300 ml Brühe zugeben. Temperatur so erhöhen, dass die Brühe, die jetzt nach und nach zugegeben wird, immer wieder einkocht.
  6. Nach 10 Minuten Zucchini und Salat zugeben. Wenn der Reis die perfekte Konsistenz erreicht hat, Butterwürfel und Parmesan sowie zwei EL des Bratenfonds einrühren, nach Belieben Fleischstücke zugeben.
  7. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

 

Sie möchten Ihr Hochzeitsmahl auch selber kochen oder planen das perfekte Essen für einen Antrag oder einfach für einen schönen Abend? Servieren Sie Thunfisch mit Fenchelcreme und Vinaigrette-ChurrascoSalzwiesenlamm mit Queller und Salzwiesensauce oder Maries sizilianische Aubergine

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter