hero_img size (w/h): 565x850 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/111061516_S.jpg
Rollbraten vom Grill

Rollbraten vom Grill

Rollbraten vom Grill
36
Rezept von unserer Redaktion

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen Zubereitung einfach, Grillen einfach

Wie gut?



Quelle

Rezept aus einem SZ-Regionalteil vom 21. Juni 2014.
Foto: HLPhoto / Fotolia

Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1½ kg Schweineschulter oder Nacken vom Schwein
  • ½ Paket Tiefkühlspinat
  • ½ Paprika
  • ½ Zwiebel
  • 5 TL Senf
  • 3 Scheiben gekochter Schinken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL Ketchup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Küchengarn (beim Metzger fragen) einen guten Meter
  • Zahnstocher aus Holz gehen auch
  • Fleischthermometer (gibt es für 5 Euro im gut sortierten Supermarkt)
  • 5 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • Pfeffer und Bier in einer Schale mit Pinsel
Zubereitung:

Das Fleisch vom Metzger aufschneiden lassen oder selbst aufschneiden. Zwiebel, Senf, Knoblauch, Ketchup in eine Schale geben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Gleichmäßig auf dem aufgeschnittenen Fleisch verteilen. Spinat, Paprika, Zwiebeln und gewürfelten Schinken darüber streuen. Außen rundum gut drei Zentimeter Rand lassen, damit die Zutaten beim Rollen nicht herausquellen.

Fleisch zu einer möglichst dünnen und langen Rolle aufrollen. Die Vorbereitung dauert, wenn man selber rollt, etwa eine halbe Stunde, wenn man den fertigen Rollbraten kauft, fast keine.

Nun das Fleisch mit dem Faden umwickeln und zuknoten. Fleischthermometer so einstecken, dass die Spitze mittig im Fleisch steckt. Grill vorher schon mal anmachen, aber nicht zu heiß.

Fleisch indirekt grillen, das heißt, dass die Kohlen links und rechts liegen, vor dem Auflegen des Rosts zwischen die Kohlen eine Aluschale mit Wasser gefüllt stellen. Das Fleisch auf dem Rost über dem Wasser platzieren. Deckel drauf (ganz wichtig, sonst kann man nicht indirekt grillen).

Die Grillzeit ist etwa vier Stunden bei 180 °C. Alle 45 Minuten mit dem Olivenöl und Biermix außen bepinseln. Dabei nachsehen, ob noch genügend Kohlen im Feuer sind. Gegebenenfalls Kohlen nachlegen.

Wenn das Fleischthermometer rund 76°C zeigt, den Braten vom Grill nehmen und noch circa zehn Minuten in Alufolie eingewickelt liegen lassen.

Alternativ: Die Füllung kann auch aus Feta, Pilzen, angebratenem Frühstücksspeck, BBQ-Sauce, Italienischen Kräutern oder anderen Zutaten bestehen.

Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen