hero_img size (w/h): 999x991 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2020/02/Rosmarinpizza-mit-Raeucherlachs-und-Fenchel-Radicchio-Salat-mit-Orange-und-Tomate.jpg
Rosmarinpizza mit Räucherlachs und Radicchio-Fenchelsalat

Rosmarinpizza mit Räucherlachs und Radicchio-Fenchelsalat

Rosmarinpizza mit Räucherlachs und Radicchio-Fenchelsalat
Rezept von Spitzenköchin Maria Luisa Scolastra

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 8 kleine Pizzen à 18 cm Durchmesser

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 mg Mehl Type 550
  • 20 g Bierhefe
  • 1 TL Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 15 g Salz
  • 1 Ei
  • 50 g Butter oder Schmalz
  • 2 EL Milch
  • 8 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 350 g Räucherlachs in Scheiben
  • 1 Zweig Thymian
  • etwas Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer
  • 5 g rosa Pfeffer
  • 2 Fenchelknollen
  • 100 g Radicchio
  • 2 Orangen
  • 80 g reife Tomaten
  • etwas Aceto balsamico
  • 50 g Feldsalat (oder noch besser: frische Baldrianblätter)
Zubereitung:

»Meine Großeltern haben ihre Pizzen noch auf dem Kaminfeuer gebacken. Dieses Rezept für kleine Rosmarinpizzen, serviert mit Räucherlachs und einem Radicchio-Fenchelsalat mit Orange und Tomate, habe ich mit meiner Mama kreiert. Auch noch mit Kamin. Die warme Pizza bildet eine schöne Verbindung zwischen der Frische des Salats und dem Fett des Lachses.«

Teig für Rosmarinpizza - Tipp für Hefeteig

Wichtig: Sämtliche Zutaten für den Pizzateig sollten Zimmertemperatur haben.

Zubereitung Rosmarinpizza mit Räucherlachs und Fenchel-Radicchio-Salat mit Orangen und Tomaten:

Zubereitungszeit: 100 Minuten

  1. Sämtliche Teigzutaten sollten Zimmertemperatur haben. Bierhefe mit dem Zucker in das warme Wasser geben und gut auflösen. Mehl auf einer Arbeitsfläche zu einem Kegel aufschichten, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Salz um das Mehl herum geben, in die Mitte das Ei, die weiche Butter, die Milch und die angerührte Bierhefe geben. Alles vorsichtig vermischen und zu einem glatten und homogenen Teig kneten, dabei nach und nach 3 EL Olivenöl zugeben.
  2. Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch bedecken und 40 Minuten ruhen lassen. Nach dieser Zeit hat sich das Volumen des Teigs in etwa verdoppelt. Teig ausrollen und in runde, gut geölte Backformen mit 18 cm Durchmesser geben. Wieder mit einem feuchten Tuch bedecken und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
  3. Rosmarinnadeln waschen, klein schneiden, mit 1 EL Olivenöl vermengen und auf dem Teig verteilen. Die Pizza im Ofen bei 190 Grad 30 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig ist.
  4. In der Zwischenzeit die Lachsscheiben mit 1 EL Olivenöl, 1 Zweig Thymian, etwas Schnittlauch, Salz und rosa Pfeffer würzen.
  5. Fenchel und Radicchio in feine Scheiben schneiden, die Orangen und Tomaten klein würfeln, alles mit 1 EL Olivenöl, etwas Balsamico, Salz und Pfeffer anmachen.
  6. Die warmen Rosmarinpizzen aus dem Ofen holen und zusammen mit den marinierten Lachsscheiben und dem Salat anrichten. Mit Schnittlauch und etwas Feldsalat (oder Baldrianblättern) garnieren.
Fenchel für Fenchel-Radicchio-Salat zu Rosmarinpizza - Tipp zur Resteverwertung

Die Fenchelblätter können in einem Sauerrahm-Dip weiterverwertet werden.

Tipps für die Reste-Verwertung von unserem Foodstylisten Christoph Himmel:

Die feinen Blätter vom Fenchel müssen nicht in die Tonne. Einfach klein schneiden und über den Salat streuen oder mit Fenchelsamen zusammen in den Sauerrahm einrühren. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt ist die Creme ein guter Begleiter zum Brot.

Je harziger der Rosmarin ist, desto besser ist die Qualität. Übrig gebliebene Zweige am besten in ein Marmeladenglas füllen und mit gutem Olivenöl aufgießen. Dieses dann an einem dunklem Ort aufbewahren. Über Fleisch und Geflügel geben oder einfach mit Brot genießen.

Vielleicht möchten Sie auch einmal Kartoffelbrot mit Käsekruste und Rosmarin probieren sowie Pizza mit Broccoli fiolari, Bohnenpüree und Sardellen, Penne mit Radicchio und Balsamico-Sauce oder gratinierten Fenchel mit Parmesan und Blutorange aus unserer Sammlung mit italienisch inspirierten Rezepten.

Frische Salat-Ideen finden Sie auch in unserer Sammlung mit Salat-Rezepten, vom Rote-Bete-Carpaccio mit Räucherlachs bis zum Feldsalat mit knusprigen Birnen-Bratkartoffeln.

Rosmarinpizza mit Raeucherlachs und Fenchel-Radicchio-Salat mit Orange und Tomate

Rosmarinpizza mit Räucherlachs und Radicchio-Fenchelsalat mit Orange und Tomate: Die warme Pizza bildet eine köstliche Verbindung zwischen dem fetten Fisch und dem frischen Salat.

Maria Luisa Scolastra kocht in ihrem Restaurant »Villa Roncalli« in Foligno bei Perugia, Umbrien und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Christian Jürgens und Tohru Namakura die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen