hero_img size (w/h): 640x360 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/image-48.jpg
Rote-Paprika-Marmelade

Rote-Paprika-Marmelade

Rote-Paprika-Marmelade
79
Rezept von Christina Metallinos

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g rote Paprika, geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • 20-70 g gemischte Chilischoten, in feine Stücke gehackt
  • 250 g Gelierzucker 3:1
  • 150 ml Branntweinessig
  • 1 TL feines Meersalz
Zubereitung:

»Wenn doch nur das ganze Jahr über Sommer wäre. Man hätte jeden Morgen die volle Auswahl am Markt und könnte sich an sonnengereiftem Obst und Gemüse satt essen. Gut, dass man ein wenig vom Sommer zumindest für schlechte Zeiten konservieren, genauer gesagt, einkochen kann. Als Grundlage für süße Marmelade machen sich rote Paprika bestens. Und in Kombination mit scharfen Chilischoten wird daraus ein Brotaufstrich, bei dem die Geschmacksknospen garantiert etwas zu tun bekommen.«

Zubereitung Rote-Paprika-Marmelade:

  1. Einmachgläser im kochenden Wasserbad sterilisieren und auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.
  2. Alle Marmeladenzutaten in einen großen, flachen Topf geben und auf mittlerer Hitze fünf Minuten kochen lassen. Mit einem Stabmixer grob pürieren, bei starker Hitze weitere fünf Minuten sprudelnd kochen lassen.
  3. Auf einer kalten Untertasse mit einem Klecks der Masse eine Gelierprobe machen – wird die Marmelade innerhalb von zwei Minuten fest, ist sie fertig. Kochend heiß in die Gläser füllen und diese fest verschließen.
  4. Die Marmelade passt wunderbar auf Ziegenfrischkäse und frisches Bauernbrot. Zudem macht sie sich gut zu rotem Fleisch und als scharfe Beigabe auf der Käseplatte.

Tipp:

Sollte Ihnen die Paprika-Marmelade zu scharf sein, können Sie sie mit ein wenig Frischkäse zu einem leicht scharfen Dip oder Brotaufstrich anrühren.

Probieren Sie auch Sardinen in Butter mit Radieschen und SchnittlauchBrezensalat mit Fenchel, Pfifferlingen und Tomate oder Quatro-Stagioni-Quiche

Weitere Rezepte für Eingemachtes haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken