hero_img size (w/h): 846x752 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/79370-e1493737139545.jpg
Bachsaibling auf Mairüben

Bachsaibling auf Mairüben

Bachsaibling auf Mairüben
71

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 15. Mai 2015.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Bachsaiblinge (filetiert: 6 Filets )
  • 3 Mairüben (300 g)
  • Salz
  • 300 ml Milch
  • 10 Cocktailtomaten (blanchiert und halbiert )
  • 1 Schälchen Gartenkresse
  • etwas Mehl zum Mehlieren
  • 50 ml Pflanzenöl zum Anbraten
  • 30 g Butter zum Nachbraten

Limettenöl:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 60 ml kaltgepresstes Olivenöl
  • 5 g Salz
  • 10 ml Limettensaft
  • Abrieb von der Limette
Zubereitung:

»Die meist leuchtend weißen bis leicht violett gefärbten Mairübchen mit ihren langen grünen Blättern sehen wunderbar frühlingshaft aus. Und der Name verrät es schon: Mairübchen haben im Mai Saison (Nebensaison Juni bis September, Anm. der Redaktion). Bekannt sind sie auch unter dem wohlklingenden französischen Namen Navetten. Was stellt man am besten mit ihnen an? Die Rübchen sind ganz unkompliziert, von den Blättern bis zur Knolle kann man alles essen. Rübchen und Blätter können roh in den Salat gegeben werden, gedünstet wird eine schöne Gemüsebeilage daraus, und auch das Braten macht das Mairübchen gern mit. Wir servieren sie roh mariniert zum Bachsaibling, eine stimmige und wunderbare Vorspeise für die ersten Mahlzeiten auf der Terrasse.«

Zubereitung Bachsaibling auf Mairüben:

  1. Bachsaiblinge filetieren oder vom Fischhändler als Filet kaufen. Gräten mit der Pinzette ziehen und die Filets zuschneiden.
  2. Die Mairüben mit dem Schäler immer rundherum schälen, ohne abzusetzen, sodass lange Mairübenbänder entstehen und nichts von den Mairübchen übrig bleibt außer nudelähnliche Bänder. Mairüben salzen, Milch dazugeben und marinieren.
  3. Für das Limettenöl Olivenöl mit Salz, Saft der Limette und Zeste verrühren. Cocktailtomaten halbieren und leicht salzen. Die Gartenkresse zuschneiden.
  4. Filets vom Bachsaibling leicht salzen und auf der Hautseite mit Mehl bestäuben. Hautseite in Pflanzenöl goldbraun anbraten, Filets wenden, Butter dazugeben und ca. 5 Min garziehen lassen.
  5. Die Marinade der Mairüben abschütten, je etwas marinierte Mairübennudeln auf einen Teller geben und obenauf das gebratene Bachsaiblingsfilet.
  6. Die Gartenkresse drumherum legen, Bachsaibling und Cocktailtomaten mit Limettenöl beträufeln.

Tipp:

Die Mairüben können Sie mehrere Tage im Kühlschrank lagern. Nehmen Sie dafür nur die Blätter ab (diese können Sie für einen Salat verwenden).

Der Saibling auf Mairüben ist ein echter Fitmacher, genau wie diese Rezepte: Avocado-Dip mit Ingwer, Limette und Koriander (vegetarisch), Blumenkohl auf Tomaten-Harrisa-Sauce (vegan) und Gurken-Erdnuss-Salat mit Rindfleisch-Spießen.

Probieren Sie auch diese Fischrezepte: Bachforelle mit Zwiebelcreme auf RadieschenSteinbutt im Fenchel-Weißwein-Sud und Gemüse-Törtchen mit Thunfisch.

Rezept für Bachsaibling auf Mairüben

Leichte Frühlingsküche genießen mit Fisch und Mairübchen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort