hero_img size (w/h): 1024x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/08/saibling-backpapier-gemuese-rezept-1024x1024.jpeg
Saibling im Backpapier

Saibling im Backpapier

Saibling im Backpapier
34
Rezept von Spitzenköchin Elisabeth Grabmer

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin Heft 33/2019
Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katharina Floder

Serie


Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Kartoffeln
  • 100 g Karotten
  • 100 g gelbe Karotten
  • 100 g Stangensellerie
  • 100 g Erbsenschoten
  • Salz
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 20 ml Sahne
  • 2 cl trockener Martini
  • 10 Safranfäden
  • 4 Saiblingsfilets à 250 g (küchenfertig)
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g Butter
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • 1 Zweig Estragon
  • 1 kleines Bund Petersilie

Außerdem:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Bögen Backpapier (30 x  30 cm)
Zubereitung:

Sie lieben Überraschungen? Unsere Köchin auch. Ihre kleinen Päckchen aus Backpapier werden erst am Tisch geöffnet, damit der Saibling zwischen Safran, Gemüse und, jawohl, Martini sein volles Aroma entfaltet.

Zubereitung Saibling im Backpapier:

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten

  1. Kartoffeln und Gemüse schälen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden, Erbsen­schoten je nach Größe halbieren oder vierteln. Kartoffeln und Gemüse in leicht gesalzenem Wasser kurz kochen, abgießen und beiseitestellen.
  2. Gemüsebrühe, Sahne, Martini und Safran miteinander aufkochen und 3 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Von den Fischfilets mit einem scharfen Messer die Haut abziehen. Filets salzen und pfeffern und dann halbieren.
  4. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  5. Backpapierbögen ausbreiten, in der Mitte die zerlassene Butter verteilen. Dann jeweils ein halbes Fischfilet darauflegen, mit der Kartoffel-Gemüse-Mischung bedecken und mit den fein gehackten Kräutern bestreuen. Die andere Filethälfte auflegen und mit dem Safranfond übergießen. Backpapierbögen diagonal zusammenschlagen und mit einer Wäscheklammer aus Holz fixieren.
  6. Die Fischpäckchen für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben. Dann sofort servieren.

Tipp:

Ich verwende gern größere Filets, weil ich sie besser portionieren kann. Die Päckchen dürfen wirklich erst am Tisch geöffnet werden, damit Sie das volle Aroma schmecken.

Sie können die Fischpäckchen auch auf den Grill legen, natürlich mit einer Alutasche darunter.

Probieren Sie auch diese Rezepte mit FischMarinierte LachsforelleFlunder-Steaks mit Zitronen-Pfeffer-Butter und Zanderspießchen mit Senfcreme.

Alle Rezepte von Elisabeth Grabmer haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Wachtel mit Apfel-Olivenöl-Püree und knusprigen BlunztascherlnLinsenschaumsuppe mit Schinken-Avocado-Crostini und Briocheschmarrn mit Apfelmus.

Rezept für Saibling aus dem Backpapier mit Gemüse

Die kleinen Päckchen aus Backpapier werden erst am Tisch geöffnet, damit der Saibling zwischen Safran, Gemüse und Martini sein volles Aroma entfaltet.

Elisabeth Grabmer kocht in der »Waldschänke« in Grieskirchen bei Linz in Österreich und schreibt neben Christian Jürgens, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen