hero_img size (w/h): 940x733 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/78566.jpg
Salat von Mango, Limette und Trockenaprikose

Salat von Mango, Limette und Trockenaprikose

Salat von Mango, Limette und Trockenaprikose

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 10. April 2015.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 Mangos der Sorte Nam Dok Mai

Salatsaft:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 g Kopfsalat
  • 100 ml Limettensaft
  • 50 ml stilles Wasser
  • Kaltsaftbinder

Safran-Trockenaprikose-Eis:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 80 g Trockenaprikosen
  • 8 Safranfäden
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Passionsfruchtsaft
  • 150 g Joghurt
  • 50 ml Zuckersirup

Schaum:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 ml Salatsaft
  • 40 ml Sahne
  • 20 ml Milch

Garnitur:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 12 frische grüne Thaipfefferkörner, halbiert
  • 4 Macadamia-Nüsse, über einen Trüffelhobel in Späne gerieben
  • 4 Limettenscheiben, getrocknet
  • 12 Trockenaprikosenscheiben, mit einem 5-mm-Ausstecher rund ausgestochen
Zubereitung:

Mangos schälen, Fruchtfleisch rechts und links vom Kern herunterschneiden. Mangohälften auf die Schnittseite legen und längs in feine Scheiben schneiden.

Kopfsalat klein schneiden, für 5 Sekunden in kochendes Wasser geben, in Eiswasser abkühlen und dann mit Limettensaft und stillem Wasser 3 Minuten lang in einen Mixer geben. Durch ein feines Sieb passieren.

Salatsaft mit einer Prise Kaltsaftbinder leicht andicken.

Trockenaprikosen, Safranfäden, Sahne und Passionsfruchtsaft in einem Topf aufkochen und dann 3 Minuten mixen. Mit Joghurt und Zuckersirup verrühren und in einer Eismaschine frieren.

50 ml Salatsaft, Sahne und Milch verrühren und in eine Sahnesprühflasche füllen. Mit 2 Kartuschen laden und kaltstellen.

Mango, Schaum und Eis auf Tellern anrichten, mit Pfefferkörnern, Nüssen, Limetten und Aprikosen-Ausstichen garnieren.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

-1 0 100 3

Ihre Frage oder Antwort