hero_img size (w/h): 806x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/SZM_03_2005-806x1024.jpg
Salze auf Carpaccio

Salze auf Carpaccio

Salze auf Carpaccio
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Maldon Sea Salt aus England oder Rotes Meersalz aus Hawaii (Alaea Sea Salt) oder Flor de Sal aus Portugal oder Fleur de Sel aus verschiedenen Gegenden Frankreichs oder Himalaya-Kristallsalz.
  • pro Person 60­-100 g Rinderfilet, Schwertfischfilet oder Zucchini
  • Olivenöl
Zubereitung:

Besorgen Sie sich beim Feinkosthändler Ihres Vertrauens eine Auswahl der aromatischsten Salze, die Sie finden können. Angesagt sind: Maldon Sea Salt aus England, Rotes Meersalz aus Hawaii (Alaea Sea Salt), Flor de Sal aus Portugal, Fleur de Sel aus verschiedenen Gegenden Frankreichs oder eben Himalaya-Kristallsalz.

Lassen Sie sich pro Person 60­-100 g Rinderfilet, Schwertfischfilet oder Zucchini in hauchdünne Scheiben schneiden. Bepinseln Sie einige Teller mit gutem Olivenöl, schneiden Sie die Carpaccio-Scheiben in 3 cm breite Streifen und legen Sie für jede Salzsorte je einen Streifen auf jeden Teller.

Bestreuen Sie das Carpaccio mit den verschiedenen Salzen und servieren Sie es sofort – bevor das Salz sich auflöst.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort