hero_img size (w/h): 566x849 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/115705981_S.jpg
Salzkaramell-Popcorn

Salzkaramell-Popcorn

Salzkaramell-Popcorn
86
Rezept von Christina Metallinos

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Salzkaramell-Popcorn:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 g Popcorn-Mais
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Öl
  • 75 g brauner Zucker
  • ½ TL feines Meersalz
Zubereitung:

»Popcorn ist ein beliebter Snack zum Filmabend oder wenn Freunde kommen. Um Naschkatzen und Salzfans gleichermaßen zufriedenzustellen, braucht es nicht die beiden Varianten aus dem Kino. Stattdessen verfeinert man die aufgepoppten Maiskörner mit Salzkaramell, das sorgt für ein kontrastreiches Geschmackserlebnis.«

Zubereitung Salzkaramell-Popcorn:

  1. Ofen auf 160 °C vorheizen.
  2. Öl in einem kleinen Topf mit Glasdeckel erhitzen, Popcornmais hinzugeben und bei mittlerer Hitze komplett aufpoppen lassen. Dabei mehrmals den Topf hin- und herschütteln, den Deckel dabei gut auf dem Topf festdrücken.
  3. Sobald alle Körner aufgepoppt sind, Topf von der Herdplatte ziehen. In einem weiteren Topf Butter schmelzen und braunen Zucker hinzugeben. Gut verrühren und bei starker Hitze etwa fünf Minuten köcheln lassen, bis der Zucker karamellisiert und flüssig ist.
  4. Meersalz unterrühren und das Salzkaramell über das Popcorn gießen. Gut verrühren, bis alle Körner gleichmäßig mit Karamell bedeckt sind.
  5. Auf einem Blech oder in einer ofenfesten Auflaufform verteilen und auf mittlerer Hitze etwa 15 Minuten backen, dabei alle fünf Minuten einmal umrühren. Auskühlen lassen, bis das Karamell fest geworden ist.

Zum Popcorn mit Salzkaramell passen aus unserer Drinks-KollektionHausgemachte Zitronenlimonade mit RosmarinLimoncello-Tonic mit Basilikum und Balalaika.

Weitere Rezepte für Snacks haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise geröstete Kastanien, Gemüsechips und Kartoffelschalen-Strips.

Perfekter Snack für den Filmabend oder die Party.

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen