hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/58785.jpg
Saure Nierchen

Saure Nierchen

Saure Nierchen

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 12. April 2013.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Schweine- oder Kalbsnieren
  • 4 Schalotten
  • 20 g Butter
  • 10 g Öl
  • 10 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • 30 g Essig
  • 300 g Bouillon oder Gemüsebrühe
  • 100 g Kalbsjus
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 EL Preiselbeeren
  • 20 g Sahne
  • 3 Zweige Estragon, geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:

Die Nieren gut waschen bzw. wässern, von der weißen Haut, dem umgebenden Fett, den Sehnen und Häuten befreien und in dünne Scheiben schneiden.

Schalotten schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. In Butter und Öl andünsten und den Zucker mit einrühren. Die Nierchen dazugeben, anbräunen und mitschwitzen.

Salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben, dann mit Essig ablöschen und mit Brühe und Kalbsjus auffüllen. Etwa 2 bis 3 Minuten durch- bzw. einköcheln lassen, danach Senf und Preiselbeeren unterrühren. Sahne und Estragon zugeben. Je nach Geschmack nachwürzen.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann in Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

-1 0 100 1

Ihre Frage oder Antwort