hero_img size (w/h): 500x305 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/75836.jpg
Schokoladen-Walnuss-Würfel

Schokoladen-Walnuss-Würfel

Schokoladen-Walnuss-Würfel
96

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 28. November 2014.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 6 Eier
  • 290 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 200 g herbe Schokolade (Kakaoanteil 60% oder mehr)
  • 300 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 150 g gemahlene Walnusskerne
  • 25 g Walnussöl
  • 1 EL Rum
  • Abrieb ½ Orange
  • quadratischer Backrahmen mit etwa 25 cm Seitenlänge
  • Puderzucker
Zubereitung:

Eier mit Zucker, Salz, Zimt und Vanillemark cremig schlagen.

Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Butter leicht erwärmen, bis sie flüssig ist (nicht zu heiß!). Eimasse, Schokolade und Butter zusammenrühren, dann gesiebtes Mehl, Kakao, Walnusskerne, Öl, Rum und Orangenabrieb in die Masse rühren und in einen mit Backtrennpapier ausgelegten quadratischen Backrahmen füllen. Etwa eine halbe Stunde bei 180 °C backen. Mit Zahnstocher probieren, wann der Kuchen den gewünschten saftigen Kern hat. Bei längerer Backzeit wird der Kuchen außen zu hart.

Nach dem Erkalten Kuchen aus der Form nehmen und in 5 mal 5 cm große Würfel schneiden. Mit Puderzucker bestreuen und in Petitfour-Schalen setzen. Am besten schmeckt dazu ein schöner Klecks nicht zu steif geschlagene Sahne.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort