hero_img size (w/h): 566x849 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/99044843_S.jpg
Schwalbers Vanillekipferl

Schwalbers Vanillekipferl

Schwalbers Vanillekipferl
31
Rezept von Josef Schwalber

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 300 g Mehl Typ 550
  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 100 g Puderzucker
  • 125 g Haselnüsse geröstet und gesiebt
  • ½ Ei
  • 1 Messerspitze Salz
  • für den Vanillezucker 200 g Puderzucker
  • 3 EL Vanillezucker
  • Vanille-Puderzucker
Zubereitung:

Vanillekipferl sind ein traditionelles deutsch-österreichisch-böhmisches Weihnachtsgebäck und gehören zu den beliebtesten Plätzchensorten der Deutschen. Je nach Region werden unterschiedliche Nüsse verwendet – von Mandeln über Erd- und Walnüsse ist alles dabei. Wir stellen Ihnen eine Variante mit Haselnüssen vor.

Zubereitung Schwalbers Vanillekipferl:

  1. Gesiebtes Mehl, Puderzucker, Ei, Butter und Haselnüsse zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Teig auf circa 15 mm Stärke ausrollen und mit einer runden Form Kreise ausstechen (in meinem Fall 15 mm Durchmesser). Aus jedem Kreis zuerst eine Kugel und daraus ein Kipferl mit verjüngten Enden formen.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und circa 8-10 Minuten goldgelb backen. Die Kipferl sollten keinesfalls Farbe annehmen.
  5. Kipferl noch warm vom Blech nehmen und vorsichtig im Puder-Vanillezucker wälzen.

Tipp:

Vanillekipferl bleiben bis zu vier Wochen knusprig und frisch. Bewahren Sie sie am besten in einer Blechdose auf. Wichtig: Vor dem Lagern müssen die Kipferl vollständig abgekühlt sein.

Weitere weihnachtliche Backrezepte haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Rosas Schokomonde, Lebkuchen-Pancakes oder Lebkuchenmännchen.

Josef Schwalber ist Konditormeister, Mitinhaber der Confiserie Neßbach und Schwalber und regelmäßig im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Seine Spezialität sind feine Pralinen und Torten.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen

Gröstl

Von Spitzenkoch
Christian Jürgens