hero_img size (w/h): 850x565 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/21154688_S.jpg
Schwarze Nüsse

Schwarze Nüsse

Schwarze Nüsse
20
Rezept von Spitzenköchin Sarah Wiener

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 400 g grüne, unreife Walnüsse (vom Baum geerntet, Saison Ende Juni bis Anfang Juli)
  • 480 g Zucker
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
Zubereitung:

Die Nüsse in eine Schüssel mit reichlich kaltem Wasser geben. Ich empfehle, dabei Haushaltshandschuhe zu tragen, weil aus der Schale Gerbsäure austritt, die hartnäckige schwarze Flecken hinterlässt.

Nun die Nüsse mehrmals mit einer Nadel einstechen und dann in eine zweite Schüssel geben. Lassen Sie die Nüsse an einem kühlen und dunklen Ort etwa 1,5 Wochen wässern, wechseln Sie das Wasser zweimal täglich. Wenn die Ziehzeit um ist, die Nüsse in ein Sieb geben und mit etwa 3 Liter kochendem Wasser übergießen. Damit befreien Sie die Nüsse von der Gerbsäure.

In einem Topf den Zucker mit 350 ml Wasser aufkochen lassen und anschließend die Gewürze dazu geben. Das Zuckerwasser so lange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun die Nüsse dazu geben und weitere 30-40 Minuten köcheln lassen, bis die Nüsse weich sind.

Füllen Sie die Nüsse in sorgfältig gereinigte Einmachgläser. Um den Geschmack zu intensivieren, brechen Sie die ganzen Gewürze in Stücke und geben Sie diese mit in die Gläser.

Den Zuckersirup nochmals aufkochen lassen und heiß auf die Walnüsse gießen, bis sie bedeckt sind. Die Deckel fest zudrehen und die Gläser auf den Kopf stellen, damit sie luftdicht verschlossen sind. An einem dunklen, kühlen Ort die Nüsse etwa 6 Wochen reifen lassen. Die Gläser können ungeöffnet etwa 3 Jahre gelagert werden.

Tipp:

Wichtig ist, dass Sie die Nüsse lange im Sirup ziehen lassen, bevor sie serviert werden. Schwarze Nüsse passen hervoragend zu Käse, Räucherspeck oder auch zu frischen Blattsalaten.

Sarah Wiener gehört zu den bekanntesten Köchinnen des Landes. Sie stammt aus Halle in Westfalen, hat ihre ersten Lebensjahre aber in der österreichischen Hauptstadt verbracht. Zurück in Berlin, arbeitete sie in den Restaurants ihres Vaters, wo sie die Liebe zum Kochen entdeckte. Heute führt sie einen Cateringservice und ist sie als Fernsehköchin, Kochbuchautorin und Verfechterin bewussten Essens bekannt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter