hero_img size (w/h): 929x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/02/Rezept-für-selbstgemachte-Bun-Bao-asiatische-Dampfsemmeln-Fingerfood-e1549454001564-929x1024.jpg
Selbst gemachte Bun Bao - asiatische Dampfsemmeln

Selbst gemachte Bun Bao - asiatische Dampfsemmeln

Selbst gemachte Bun Bao - asiatische Dampfsemmeln
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 30 Dampfsemmeln (8-10 Portionen)

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 250 ml Wasser (oder Kochwasser von Blaukraut oder Rote Bete)
  • 600 g Dinkelmehl (630)
  • etwas Dinkeldunst zum Arbeiten (oder Wiener Griessler/Spätzlemehl etc.)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Honig
  • 100 ml Milch 3,5 %
  • 15 g Salz
  • 75 ml Rapsöl (+ etwas zum Bestreichen)
Zubereitung:

»Unkompliziertes Fingerfood mit chinesisch-amerikanischen Wurzeln: Bao oder Baozi sind gefüllte Hefebrötchen oder Knödel. Es gibt unzählige Formen und Varianten, allen gemeinsam ist die Garmethode: Bao werden nicht gebacken, sondern gedämpft. Ich habe den Teig mit Kochwasser von Rotkohl geknetet – eine Verwertung von Resten dieses Ofenkürbisses mit Blaukraut und Spinat – und weil ich den gesunden roten Farbstoffe aus Rotkohl für meine Veggie-Version der Dampfsemmeln nutzen wollte. Tatsächlich ist das sanfte Kohlaroma auch sehr angenehm in den Bao Buns. Sie können aber auch ganz normales Wasser für den Teig nehmen.

Die Bun Bao können Sie mit sämtlichen Zutaten des erwähnten Ofenkürbisses füllen, oder mit Pulled Pork oder festeren Currys (hier eine Variante mit Süßkartoffeln und Aubergine). Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf!«

 

Zubereitung selbstgemachte Bun Bao – asiatische Dampfsemmeln:

  1. Teig: 
    Hefe in 220 ml laukaltem Wasser auflösen. Mit 200 g Mehl verrühren, 30 Minuten stehen lassen.
    Honig, Milch und Salz verrühren, restliches Mehl mit Backpulver mischen alles zusammen mit dem Öl zum Teig geben, mit der Hand oder mit einer Teigmaschine etwa 5 Min. gründlich kneten.
    Teig zu einer Kugel formen, zugedeckt bei etwa 27 Grad – z.B. bei eingeschaltetem Ofenlicht im Backofen – etwa 1,5 h gehen lassen bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  2. Kugeln formen:
    Teig zu 4 langen Strängen ausrollen in 30 Stücke à 35 g teilen, schöne Kugeln formen.
    Die Teigkugeln in Plastikboxen legen, so dass alle Kugeln Platz haben, um sich noch etwas zu vergrößern – 30 Min. ruhen lassen.
  3. Ausrollen: 
    Teigkugeln jeweils mit etwas Dinkeldunst zu einem etwa 10 cm langen Oval ausrollen.
    Mit wenig Öl bepinseln, zusammenklappen und den Teig auf ein kleines Stück Backpapier setzen, mit einer Plastiktüte o.ä. zudecken – 30 Min. ruhen lassen.
  4. Dämpfen: Einen Wok mit einer Handbreit Wasser zum Kochen bringen, einen großen Dämpfkorb hineinsetzen und die vorbereiteten Dampfsemmeln darin jeweils 10 Minuten dämpfen bis alle fertig sind (Wenn die Bao buns nicht ganz durch sind, schrumpeln sie beim Abkühlen etwas ein). Entweder gleich essen – oder einfrieren und bei Bedarf ein paar Minuten dämpfen bis die Semmelchen wieder aufgetaut sind.
  5. Essen: Nach Geschmack füllen und aus der Hand heiß geniessen.

Die Bun Bao eignen sich sehr gut als Fingerfood, wenn Sie Gäste haben. Probieren Sie weitere Rezepte für ein Essen mit Freunden, beispielsweise Flammkuchen mit Speck und Chili-Ingwer-Austern, Falafel mit Gewürzjoghurt und Raclette

Weitere asiatische Rezepte haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt, beispielsweise Glücksrollen mit Hähnchen und Dip, Ente mit Austernsauce oder Misosuppe.

 

Füllen Sie die Bun Bao z.B. mit Ofenkürbis, Blaukraut und Kapuzinerkresse nach diesem Rezept.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Fda 7 Monaten

    Fehlt da nicht noch ein Punkt? Wie lange müssen die denn dann dämpfen?

    • Das Rezept 7 Monaten

      Sie haben Recht, wir haben den fehlenden Schritt ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis! Wegen der Unannehmlichkeit bitten wir um Entschuldigung.

Ihre Frage oder Antwort