hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/79883273_S.jpg
Selbstgemachtes Eis mit eingelegten Nüssen

Selbstgemachtes Eis mit eingelegten Nüssen

Selbstgemachtes Eis mit eingelegten Nüssen
Rezept von Spitzenköchin Sarah Wiener

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 24. Dezember 2010.
Foto: gtranquillity / Fotolia

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 6 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • ½ l Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 500 g Crème fraîche
  • schwarze eingelegte Nüsse (im Fachgeschäft)
Zubereitung:

Die 6 Eigelb werden mit der Hälfte des Zuckers in einer Schüssel cremig geschlagen.

Die andere Hälfte des Zuckers mit der Milch, dem ausgekratzten Vanillemark und der Vanilleschote erhitzen und aufkochen lassen.

Dann die Eigelbcreme über ein Wasserbad setzen und die heiße Vanillemilch unter ständigem Rühren nach und nach untermischen. So lange weiterrühren, bis die Creme dicklich wird und sich am Kochlöffel festsetzt.

Diese Mischung durch ein feines Sieb gießen und anschließend die Crème fraîche unterrühren (nun die Nüsse zugeben, wenn gewünscht).

Die Masse in einem kalten Wasserbad rühren und dann in der Eismaschine gefrieren lassen.

Sarah Wiener gehört zu den bekanntesten Köchinnen des Landes. Sie stammt aus Halle in Westfalen, hat ihre ersten Lebensjahre aber in der österreichischen Hauptstadt verbracht. Zurück in Berlin, arbeitete sie in den Restaurants ihres Vaters, wo sie die Liebe zum Kochen entdeckte. Heute führt sie einen Cateringservice und ist sie als Fernsehköchin, Kochbuchautorin und Verfechterin bewussten Essens bekannt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen