hero_img size (w/h): 989x990 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/shishashimi-lachs-rauch-shisha.jpeg
Shishashimi: Zart geräucherter Lachs mit Gewürz-Rauch

Shishashimi: Zart geräucherter Lachs mit Gewürz-Rauch

Shishashimi: Zart geräucherter Lachs mit Gewürz-Rauch
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin Stil Leben vom 19. Juni 2015.
Foto: Myrzik & Jarisch; Foodstyling: Sven Christ

Serie


Kollektion

, ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 300 g Lachsfilet mit Haut
  • 250 g Rettich oder Radieschen
  • 2 Zweige Zitronenverbene oder Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL griechischer Joghurt
  • je 5 Wacholderbeeren und Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Räuchermehl
Zubereitung:

Braucht man zum Räuchern eine Räucherkammer? Nein. Im Zweifel tut’s auch eine Shisha wie in diesem Rezept.

Zubereitung: Shishashimi  (zart geräucherter Lachs mit Gewürz-Rauch):

  1. Rettich schälen und in 4 tiefe Teller raspeln. Die Kräuter hacken, mit dem Rettich mischen, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl marinieren.
  2. Lachsfilet mit einem langen scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden – oder einen Fischhändler freundlich fragen, ob er das übernimmt.
  3. Lachs und Joghurt locker auf dem Rettich verteilen. Die Teller mit Frischhaltefolie fest verschließen, jeweils ein Loch in die Folie stechen.
  4. Wacholderbeeren hacken, Piment quetschen und das Lorbeerblatt zerbröseln, alles mit dem Räuchermehl mischen.
  5. Shisha damit wie gewohnt befüllen – aber ohne Wasser einzufüllen. Ein Stück glühende Kohle auf die Räuchermischung legen. Auf die Glut blasen, gleichzeitig mit dem Mundstück den Rauch nacheinander auf die Sashimi lenken, jeweils sofort mit zusätzlicher Frischhaltefolie verschließen, sodass der Rauch im Teller bleibt.
  6. Shishashimi mit Rauch servieren.
Rezept für Shishashimi: Zart geräucherter Lachs mit Gewürz-Rauch

Nutzen Sie Ihre Shisha-Pfeife fürs Räuchern.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken