hero_img size (w/h): 800x800 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/04/Einfacher-Spargel-mit-Bozner-Sauce-.jpg
Einfacher Ofen-Spargel mit Bozner Sauce

Einfacher Ofen-Spargel mit Bozner Sauce

Einfacher Ofen-Spargel mit Bozner Sauce
71
Rezept von Christina Metallinos

Wie schnell?


Zubereitung

40 Minuten

Typ


Mengenangabe

Für 2 Personen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg weißer Spargel
  • 30 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 50 ml Öl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL gehackter Schnittlauch
  • außerdem: Alu-Folie, alternativ Backpapier und Küchengarn oder eine Auflaufform aus Glas oder Porzellan
Zubereitung:

»Seit mich eine Freundin aus Südtirol mit der Bozner Sauce bekannt gemacht hat, ist sie mein absoluter Favorit zu weißem Spargel. Die Kombination aus zerkleinerten, hart gekochten Eiern mit Senf, Essig, Zitrone und Schnittlauch kann es locker mit der Hollandaise aufnehmen, und das Beste: Diese Sauce bekommt jeder hin. Sie passt perfekt zu butterzartem weißen Spargel aus dem Ofen, der mit ein wenig Butter und Salz im eigenen Ofen schmort und so sein köstliches Aroma beibehält.«

Zubereitung einfacher Ofen-Spargel mit Bozner Sauce aus hart gekochten Eiern, Senf und Schnittlauch:

  1. Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und schälen. Ein Backblech mit zwei Lagen Alufolie auslegen, Spargelstangen darauf verteilen. Die Butter in Flöckchen über den Spargel geben und kräftig salzen. Zwei weitere Bahnen Alufolie locker obenauf legen und die Ränder der Alufolie von oben und unten ineinander schlagen, sodass der Spargel in einem luftdichten Päckchen liegt. Alternativ den Spargel in Backpapier mit Garn (oder eine Wäscheklammer aus Holz) zu einem Paket schnüren, oder eine Auflaufform aus Glas oder Porzellan mit Deckel, Alufolie oder Backpapier verschließen.
  3. Auf mittlerer Schiene für etwa 30 Minuten schmoren.
  4. Währenddessen die Eier hartkochen, kalt abschrecken und schälen. Eier aufschneiden, das Eigelb mit einem Teelöffel herauslösen und durch ein feines Teesieb in eine Schüssel drücken. Den Senf unterrühren und unter Rühren das Öl dazugießen. Weißweinessig unterrühren und mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
  5. Das Eiweiß in feine Würfel hacken, 2 EL davon beiseitestellen. Restliches Eiweiß mit dem Schnittlauch unter die Sauce rühren. Spargel aus dem Ofen holen und testen (Vorsicht, aus dem Alufolienpäckchen entweicht beim Öffnen heißer Dampf!), ob diese bereits gar sind.
  6. Dickere Stangen bei Bedarf fünf bis zehn Minuten länger garen. Fertigen Spargel mit der Bozner Sauce servieren, mit dem restlichen Eiweiß und Schnittlauch garnieren.

Tipp:

Zum Spargel mit Bozner Sauce passen Frühkartoffeln und gekochter Schinken.

Vielleicht möchten Sie auch einmal Ofenlachs mit Spargel-Rhabarbergemüse in Vanillebutter, Spargelsalat mit Giersch und bunten Kartoffeln oder diese kalte Frühlingssuppe mit Spargel, Ei und Kräutern aus unserer Sammlung mit Spargelrezepten probieren. 

Weil Home-Office, Kinderbetreuung oder die Nachrichtenlage in Zeiten des Corona-Virus für viele schon stressig genug sind: Weitere einfache Rezepte für ein unkompliziertes Mittag- oder Abendessen haben wir hier für Sie gesammelt, wie diese Quiche mit Bergkäse, Frühlingszwiebeln und Kräuter-Dip, unsere klassische Hummus-Kichererbsencreme oder Risi-Bisi-Erbsenrisotto mit Parmesan. 

Einfacher Ofen-Spargel mit Bozner Sauce aus hart gekochten Eiern, Senf und Schnittlauch

Kriegt jeder hin: Einfache Bozner Sauce aus Eiern, Senf und Schnittlauch mit butterzartem weißen Spargel aus dem Ofen. Dazu passen Kartoffeln und gekochter Schinken.

 

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.
4 Kommentare

4 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. dials 2 Monaten

    Ein sehr leckeres Spargelrezept. Wir haben süßen Senf genommen. Als Kontrast zum knackigen Spargel sehr zu empfehlen.

  2. queue300 2 Monaten

    Sehr lecker, die Sauce. Aber ein Problem hatte ich dann plötzlich doch: die Sauce war wunderbar homogen. Vor dem Servieren wollte ich sie noch einmal kurz umrühren – und da hat sie sich getrennt. Ohne, dass ich noch etwas zugegeben hätte. Was ist da passiert?
    Ich kenne es von Mayonnaise und Hollandaise, wenn man Öl/Butter zu schnell zugibt, oder zu stark erhitzt, klar.
    Aber einfach nur durch Umrühren?
    Freue mich über Tipps!

  3. gnihd 1 Jahr

    Die Sauce ist in der Tat köstlich. Aber es muss unbedingt ein TL Zucker dazu, bei den vielen sauren Zutaten

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter