hero_img size (w/h): 1024x839 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/spekulatius-rumtopf-torte-1024x839.jpg
Spekulatius-Rumtopf-Torte

Spekulatius-Rumtopf-Torte

Spekulatius-Rumtopf-Torte
43

Wie schnell?

Typ

,

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 5. Dezember 2014.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g grob gemahlene Spekulatius-Kekse
  • 100 g flüssige Butter
  • Abrieb 1 Zitrone
  • 1 Msp. Zimt
  • 200 g Mascarpone
  • Saft und Schale von je ½ Orange und Zitrone
  • ½ Vanilleschote
  • 4 Blatt Gelatine
  • 10 cl Kirschwasser
  • 20 cl Rum
  • 3 Eiweiß
  • 115 g Zucker
  • 375 g Sahne
  • 255 g Rumtopf mit Früchten
  • 100 ml Kirschsaft
  • 40 g Glukose
  • Zimtstange
  • Sternanis
  • Orangenschale
  • 75 g Vanillezucker
  • 60 g Zucker
  • 10 g Tortengusspulver
  • ca. 3 EL Biskuitbrösel
Zubereitung:

»Sie sind das perfekte Paar, Spekulatius-Kekse und Rumfrüchte. Aber was sucht der Mascarpone dazwischen? Er sorgt für die Überraschung, cremig, schmelzig verbindet er den Spekulatius mit den Rumfrüchten und macht aus diesen beiden gewöhnlichen Weihnachtszeitskomponenten ein besonderes Erlebnis.«

Zubereitung Spekulatius-Rumtopf-Torte:

  1. Kekse, Butter, Zitronenabrieb und Zimt miteinander verrühren, etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen (in der Größe des Kuchenformringes), kalt stellen.
  2. Mascarpone mit Fruchtsaft und Vanillemark glatt rühren. Gelatine im Rum-Kirschwasser auflösen und unter die Mascarponemasse rühren. Eiweiß und Zucker aufschlagen, abwechselnd mit der geschlagenen Sahne unter die Mascarponemasse heben.
  3. Früchte abtropfen lassen, Kirschsaft, Rumfond und Glukose etwas einkochen. Gewürze zugeben und Fond mit Vanillezucker, Zucker und Geleeguss abbinden, dann den heißen Fond passieren. Boden mit der Creme bis etwa über die Hälfte der Ringhöhe einfüllen, eine Stunde kalt stellen.
  4. Creme mit Biskuitbröseln bestreuen und die abgetropften Früchte auf die Mascarponemasse geben, mit dem Gelée übergießen, nochmals für etwa eine Stunde kalt stellen.
  5. Torte aus dem Ring lösen und mit gebrannten Mandelblättern oder Schokolade verzieren.

Tipp:

Die Torte kann auch dekorativ in Gläsern oder Schalen angerichtet werden und verwandelt sich vom Nachmittagskuchen in ein wunderbares Weihnachtsdessert.

Weitere Rezepte für die Weihnachtsbäckerei haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt, darunter viele Plätzchenrezepte wie die Eisenbahner-Plätzchen, Vanillekipferl mit Tonkabohne und Walnusskarteln mit Zitronen-Rumglasur.

Anregungen für ein Weihnachtsmenü finden Sie hier, beispielsweise Entenbrust mit Schwarzwurzeln und PreiselbeerenRehfiletspitzen mit Rotweinsauce, Champignons und Gemüse oder wenn Sie es vegetarisch bevorzugen: Rote Bete aus dem Salzteig mit Maronencouscous.

In Gläsern oder Schalen angerichtet auch ein schönes Weihnachtsdessert.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken