hero_img size (w/h): 730x943 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/attachment29.jpg
Bohnensprossen mit scharfer koreanischer Bohnenpaste

Bohnensprossen mit scharfer koreanischer Bohnenpaste

Bohnensprossen mit scharfer koreanischer Bohnenpaste

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 20. März 2009.
Foto und Foodstyling: hungerhimmelhobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 750 g verlesene und gewaschene Bohnensprossen
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 2 TL Suk ju - koreanische scharfe rote Bohnenpaste (aus dem Asialaden)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Handvoll gezupfte Korianderblätter
Zubereitung:

»Dieses koreanische Gericht schmeckt zugleich scharf, süß, salzig und sauer. Die Bohnensprossen sofort servieren, da sie sonst durch die Resthitze weitergaren. Sie sollten noch reichlich Biss haben – und schmecken auch kalt wunderbar.«

Zubereitung:

Wok auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen. 1 EL Pflanzenöl hineingeben, erhitzen. 2 fein gehackte Knoblauchzehen unter Rühren darin anbraten.

750 g verlesene und gewaschene Bohnensprossen, 1 EL Sesamöl, 1 EL helle Sojasauce und 2 TL koreanische scharfe rote Bohnenpaste dazugeben. 1-2 Minuten rühren, bis die Sprossen beginnen zusammenzufallen. Großzügig salzen und pfeffern.

Den Saft von 1 Limette und 1 Handvoll gezupfte Korianderblätter unterheben, abschmecken.

Tom Kime leitet Restaurants in London und Sydney, kocht im englischen Fernsehen und ist Autor mehrerer Kochbücher.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort