hero_img size (w/h): 1024x985 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/sz47_wasserspinat-e1493825724696-1024x985.jpg
Thailändischer Wasserspinat mit Ei und Zitronengras-Macadamia-Chili

Thailändischer Wasserspinat mit Ei und Zitronengras-Macadamia-Chili

Thailändischer Wasserspinat mit Ei und Zitronengras-Macadamia-Chili

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 25. November 2011.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 400 g Thailändischer Wasserspinat aus dem Asia-Laden
  • Zitronenöl
  • Rapsöl
  • 2 EL Sambal-Manis-Chilisauce (weniger scharf als Sambal Oelek)
  • 4 Eier
  • 4 EL Zitronengras, fein geschnitten
  • 8 EL geröstete Macadamianüsse, grob gehackt
  • 1 TL Thai-Chili, fein geschnitten
  • etwas Zitronensaft und Fischsauce
Zubereitung:

»Der in Thailand »Morning Glory« genannte Wasserspinat hat wunderbar knackige, hohle Stiele und sehr feine Blätter. Mit gebratenem Ei wird er zu einem wunderbar kraftspendenden Bauarbeiterfrühstück – oder Mittagessen.«

Zubereitung:

In einem Wok 8 Esslöffel Zitronenöl erhitzen, den klein geschnittenen Wasserspinat dazugeben. Mit einem Holzlöffel umrühren, bis er weich gegart ist. Sambal Manis dazurühren.

Das Rapsöl daumenhoch in eine Pfanne füllen und auf 180 °C erhitzen. Die Eier aufschlagen und hineingeben, frittieren, bis sie außen knusprig sind.

Wasserspinat auf Tellern anrichten, je ein Ei darauf geben. Zitronengras, Macadamianüsse und Chili vermengen, den Wasserspinat mit der Mischung bestreuen. Zum Schluss noch mit etwas frischem Zitronensaft und einem Schuss thailändischer Fischsauce würzen.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken