hero_img size (w/h): 748x641 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/69546255_S.jpg
Tonkabohnen-Espresso-Flammeri

Tonkabohnen-Espresso-Flammeri

Tonkabohnen-Espresso-Flammeri
Rezept von Stefan Aufleger

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 25. Januar 2014.
Foto: dream79 / Fotolia

Sammlung


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 g Hafer, mittelgrob geschrotet
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 150 ml Vollmilch
  • 100 ml Sahne
  • ½ Tonkabohne, gerieben
  • 50 g Espressobohnen (grob mit der Flanke eines größeren Küchenmessers zerdrückt)
  • 2 Eier
Zubereitung:

Espressobohnen und Tonkabohnenraspel sanft mit Sahne, Milch und Wasser erhitzen – nicht kochen -, dann durch ein Sieb abseihen. Zucker und Haferschrot in die Melange geben und etwa 15 Minuten lang unter stetigem Rühren leicht köcheln lassen. Den Brei etwas abkühlen lassen, Eier trennen und 2 Eigelb unterziehen, am Ende zwei Eiweiß (nicht allzu) steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Auf 4 Dessertgläser verteilen und lauwarm servieren. Auch gut als Nachspeise! Bei Bedarf mit geraspelter Bitterschokolade garnieren.

Stefan Aufleger gründete gemeinsam mit seiner Frau Andrea das Hotel-Restaurant "Tafelfreuden" in Oldenburg. In seiner 30-jährigen Laufbahn als Koch spezialisierte er sich unter anderem auf Porridge.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter