hero_img size (w/h): 273x260 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/60757-e1510747072187.jpg
Truthahn-Braten aus der Tonne

Truthahn-Braten aus der Tonne

Truthahn-Braten aus der Tonne
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 24 Portionen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 21. Juni 2013.
Foto: Tanja Kernweiss, Anais&Dax

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 40 l Fett, am besten Gänseschmalz, Frittierfett tut es aber auch
  • 1 großer Truthahn (7 bis 8 kg)
  • Gewürze
  • einige Kilo Pommes frites
  • dazu passt Bier
Zubereitung:

Eine saubere Mülltonne aus Blech mit ungefähr 40 l Fett füllen – Gänseschmalz wäre am besten, aber vielleicht ein wenig dekadent, Frittierfett tut es auch. Ein Feuer unter der Tonne entfachen, die Tonne sorgfältig so fixieren, dass sie nicht umfallen kann – wir übernehmen keinerlei Haftung für Unfälle mit heißem Fett.

Sobald das Öl 130 bis 140 °C heiß ist, einen großen Truthahn (7 bis 8 kg) innen und außen würzen und vorsichtig in die Tonne legen. Nach etwa 3 Stunden ist der Vogel saftig – jetzt mit ein paar zusätzlichen Scheiten Holz die Temperatur erhöhen und noch ein paar Minuten warten, bis die Haut schön goldbraun ist.

Truthahn aus der Tonne nehmen, abtropfen und ruhen lassen.

Währenddessen im heißen Fett einige Kilo Pommes frites frittieren. Dazu gehört Bier. Reichlich.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen