hero_img size (w/h): 850x565 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/75704331_S.jpg
Verbotener Thai-Reissalat

Verbotener Thai-Reissalat

Verbotener Thai-Reissalat
Rezept von Charlie Ayers

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 5. Juni 2009.
Foto: Sasajo / Fotolia

Sammlung

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 Tasse schwarzer Thai-Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Tamari- oder dunkle Sojasauce
  • 2 TL Sesamöl
  • Saft von ½ Limette
  • ½ TL Sambal Oelek
  • 1 Tasse geröstete, ungesalzene Cashewkerne
  • jeweils ½ rote und gelbe Paprikaschote (fein gehackt)
  • 6 in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebeln
Zubereitung:

1 Tasse schwarzen Thai-Reis, 2 Tassen Wasser und 1 Prise Salz in einer Pfanne zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren und Reis unter einem Deckel ungefähr 30 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und der Reis gar ist.

2 EL Tamari- oder dunkle Sojasauce, 2 TL Sesamöl, den Saft von ½ Limette sowie ½ TL Sambal Oelek in einer Salatschüssel vermischen. 1 Tasse geröstete, ungesalzene Cashewkerne und jeweils ½ rote und gelbe Paprikaschote (fein gehackt) sowie 6 in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebeln dazugeben. Reis untermischen und mit Sambal Oelek und Limettensaft abschmecken, warm servieren.

Charlie Ayers ist Küchenchef in der Firmenzentrale von Google im Silicon Valley.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter