hero_img size (w/h): 563x565 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Rezept-Vitello-Tonnato-Antipasto-Vorspeise-Kalbsfilet-Thunfischsauce-Kapern-italienisch-.jpg
Vitello tonnato: Kalbsfilet mit Thunfischsauce und Kapern

Vitello tonnato: Kalbsfilet mit Thunfischsauce und Kapern

Vitello tonnato: Kalbsfilet mit Thunfischsauce und Kapern
29

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4-6 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 30. Dezember 2006.
Symbolfoto: Brigitte Bonaposta / Fotolia

Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Kalbsfilet (oder Schweinefilet, Schweine- oder Kalbsrücken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Olivenöl
  • Zitronenscheiben, Kapern und Basilikumblätter zum Garnieren

Sauce:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 50 g Thunfisch (in Wasser eingelegt)
  • 1 Sardelle
  • 5 Kapernbeeren
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 Essiggurke
Zubereitung:

Vitello tonnato (wörtlich: Kalbfleisch mit Thunfisch) ist eine klassische italienische Vorspeise aus kalt serviertem, gekochtem und dünn geschnittenem Kalbsfilet mit Thunfischsauce. Kapern, Zitronenscheiben, Olivenöl und wenn Sie mögen frisches Basilikum runden den Antipasto ab. Das Gericht lässt sich gut vorbereiten, wenn Sie Gäste erwarten. 

Zubereitung Vitello tonnato – Kalbsfilet mit Thunfischsauce, Kapern und Zitrone:

  1. Das Kalbsfilet leicht salzen und pfeffern, dann mit dem Thymian und Rosmarin zuerst fest in Klarsichtfolie, anschließend in Alufolie einwickeln.
  2. Das eingewickelte Fleisch in einen Topf mit kochendem Wasser legen. Den Topf zudecken, von der Herdplatte schieben und das Fleisch 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Das Fleisch aus den Folien wickeln, auskühlen lassen, in hauchdünne Scheiben schneiden (s. Tipp unten) und fächerförmig auf die Teller legen.
  4. Für die Sauce alle Zutaten mit etwas Salz und Pfeffer im Mixer pürieren, dann durch ein feines Sieb passieren. Die Sauce auf dem Fleisch verteilen und das Ganze nach Belieben mit Zitronenscheiben, Kapern, frischem Basilikum und einigen Tropfen Olivenöl garnieren.

Tipp:

Besonders dünn lässt sich das gekochte Fleisch aufschneiden, wenn man es in der Folie im Gefrierfach oder Tiefkühlgerät anfrieren lässt. Man kann das Fleisch für diese klassische Vorspeise auch ausgezeichnet auf Vorrat zubereiten und einfach in der Folie einfrieren. Verwenden Sie Schweine- oder Kalbsrücken, so erhöht sich die Garzeit auf 35 Minuten.

Vielleicht möchten Sie auch einmal toskanisch eingelegte Schweineschulter oder Involtini – Schinken-Kalbsfiletröllchen mit Pistazienkäse probieren, Weitere italienisch inspirierte Rezepte, von Spaghetti al limone mit Zitronen-Parmesan-Sauce bis zum Tiramisù-Originalrezept, finden Sie auch in dieser Kollektion.

Antipasto-Klassiker Vitello tonnato: kalt serviertes Kalbsfilet mit Thunfischsauce, Kapern und Zitronenscheiben.

 

 

Johanna Maier kocht im "Hubertus" in Filzmoos im Salzburger Land und gehört mit zwei Michelin-Sternen und weiteren Auszeichnungen zu den am meisten gefeierten Küchenchefs Europas. Sie übernahm die Küche des Hotels 1984 nach dem Tod ihrer Schwiegermutter und wird im Betrieb von ihrem Mann Dietmar und zweien ihrer vier Kinder unterstützt.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. alessioleonardi 1 Monat

    Guten Tag, ich wollte fragen, ob es keine andere Methode gibt, das Fleisch zu garen, als dieses in Klarsicht- und Alufolie zu wickeln?

    • Das Rezept 1 Monat

      Sie können das Fleisch auch ohne Folie garen. Wir empfehlen in diesem Fall, die Kräuter mittels Küchengarn an das Fleisch zu binden und abgedeckt abkühlen zu lassen.

      Viel Spaß beim Nachkochen wünscht
      Ihr Team von Das Rezept

Ihre Frage oder Antwort