hero_img size (w/h): 536x327 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/21626.jpg
Wan-Tan-Suppe

Wan-Tan-Suppe

Wan-Tan-Suppe
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4-6 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 27. November 2009.
Foto: Oliver Schwarzwald

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 400 g Gemüse (zum Beispiel Frühlingszwiebeln, Möhren)
  • 2 Stück Baby-Pak-Choi
  • 8-12 frische Shiitakepilze
  • 1,2 l Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwerwurzel
  • 1-3 Chilischoten
  • 3 Anissterne
  • ½ Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 2 EL Sojasauce
  • 12 Wan-Tan-Nudelblätter (tiefgekühlt)
  • 125 g Garnelenschwänze
  • 40 g Rückenspeck
  • Fünf-Gewürze-Pulver
  • Salz
Zubereitung:

Gemüse klein schneiden, Pak-Choi-Blätter voneinander lösen, Stiele der Pilze entfernen. Gemüsereste mit der Brühe aufkochen. Knoblauch mit Schale in Stücke schneiden, Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, Chilischoten in Ringe. Alles zur Brühe geben. Trockene Gewürze zufügen, 20 Minuten kochen, mit Sojasauce und Salz abschmecken, durch ein Sieb gießen.

Für die Wan-Tan-Taschen die Nudelblätter auftauen. Garnelen schälen, halbieren, mit dem Speck grob hacken, mit Gewürze-Pulver und Salz abschmecken. Masse im Blitzhacker pürieren. 1 TL der Füllung auf jedes Teigblatt setzen, die Teigränder mit wenig Wasser bestreichen. Nudelblätter zusammenfalten. Wan Tan über kochendem Wasser 5 Minuten dämpfen.

Brühe mit dem Gemüse 3 Minuten kochen, abschmecken und mit den Wan Tan servieren.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen