hero_img size (w/h): 640x360 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/image-36.jpg
Wassermelonensalat mit Schafskäse und frischen Kräutern

Wassermelonensalat mit Schafskäse und frischen Kräutern

Wassermelonensalat mit Schafskäse und frischen Kräutern
96
Rezept von Christina Metallinos

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 600 g Fruchtfleisch einer roten Wassermelone
  • 200 g Fetakäse
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zweige frischer Oregano oder ca. ½ TL gemahlener Oregano
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • schwarze Oliven
  • 2 EL Olivenöl
Zubereitung:

»An heißen Tagen erfrischt kaum etwas so schön wie eine gut gekühlte Wassermelone. Pur ist sie süß und fruchtig – in Kombination mit Feta läuft sie jedoch zur geschmacklichen Höchstform auf. Wichtig ist nur, dass dieser auch wirklich aus Schafsmilch ist. Ich gebe dem Wassermelone-Feta-Salat einen griechischen Touch und würze ihn mit frischem Oregano. Sie können auch getrockneten verwenden, dann etwas weniger. Sehr gut schmeckt auch eine Variation mit Minze und Basilikum – probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten schmeckt. Zu guter Letzt noch ein wenig Olivenöl dazu, und das Sommeressen ist perfekt.«

Zubereitung Wassermelonensalat mit Schafskäse:

  1. Zwiebel halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Für etwa zehn Minuten in kaltes Wasser legen, das macht sie bekömmlicher.
  2. Das Fruchtfleisch der Wassermelone auslösen, Kerne entfernen und die Melone in mundgerechte Würfel schneiden.
  3. Feta mit den Händen in sehr grobe Stücke zerbröseln.
  4. Zwiebeln abgießen. Die Blätter vom Oregano fein hacken.
  5. Melonenwürfel vorsichtig mit dem Käse, Zwiebeln, und dem Oregano mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Olivenöl darüber träufeln. Sofort servieren, dazu passt frisches Weißbrot.

Tipp:

Der Salat macht sich auch wunderbar als Beilage zum Grillen. Wer die Kohlen ohnehin angeheizt hat, sollte unbedingt auch einmal ausprobieren, Wassermelonenscheiben zu grillen – dafür die Melone in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf den Rost legen, bis sich karamellisierte Rostabdrücke darauf finden. Diese dann entweder statt der frischen Melone für den Salat verwenden oder als Dessert servieren. Wahlweise können Sie auch dieses Rezept für Melone vom Grill probieren, zusammen mit Spinat und Büffelmozzarella.

 

Probieren Sie doch auch mal diesen Salat mit gegrillten Pfirsichen und Ziegenkäse, Couscous mit Scampi oder einen Hähnchensalat

Weitere Salatideen und andere Rezepte für heiße Tage finden Sie in unserer Sommerkollektion.

 

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken