hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/93724995_S.jpg
Weiße Rüben

Weiße Rüben

Weiße Rüben
70
Rezept von Katharina Micheler

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus einem SZ-Regionalteil vom 7. August 2014.
Foto: TwilightArtPictures / Fotolia

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 8-10 weiße Rüben
  • 3 Löffel erhitztes Fett
  • ½ TL Kümmel
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Mehl
  • Fleischbrühe
  • Salz
Zubereitung:

Rüben in Stiftchen schneiden und in erhitztes Fett geben, oft umrühren. Kümmel, Petersilie und Salz zugeben, nach Bedarf Fleischbrühe darüber gießen. Alles weichkochen.

Mehl mit Wasser anrühren, einlaufen und aufkochen lassen oder über das Gemüse stauben und einrühren.

Katharina Micheler veröffentlichte ihr Kochbuch "Kriegskost" 1915. In Zeiten der Lebensmittelknappheit nach dem Ersten Weltkrieg, als Millionen Deutsche auf Steckrüben angewiesen waren, versuchte die Reichsregierung, der Bevölkerung fleischlose Kost schmackhaft zu machen. Michelers 70 Seiten starke "Anleitung zu zeitgemäßem Kochen", erschienen im Dießener Joseph Huber Verlag, sollte Frauen zu Sparsamkeit anhalten. Am Ammersee, der Heimat der Autorin, herrscht in dieser Zeit noch weniger Not als in den Großstädten. Micheler setzt auf Gemüse, Rüben und Kraut oder Kartoffeln. Brot wird mit Kartoffeln gestreckt, Milch mit Wasser verdünnt. Weil Kaffeebohnen fehlen, kocht sie Kaffee aus geröstetem Getreide, Feigen oder Nüssen. Wäre es freiwilliger Verzicht, könnten einige Rezepte auch heute in den Zeitschriften stehen. Ungewohnter sind die Rezepte mit Blut: Um fleischlose Zeiten zu überbrücken, kommt Blut etwa in Semmelkuchen oder Gemüsepudding.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort