hero_img size (w/h): 654x714 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/attachment31-e1478710745737.jpg
Weißes Tomaten-Risotto

Weißes Tomaten-Risotto

Weißes Tomaten-Risotto
Rezept von Spitzenkoch Klaus Markart

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 19. Juni 2009.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • reife Rispentomaten
  • 0,3 l Wasser
  • 1 fein gehackte Schalotte
  • 2 bis 3 EL Olivenöl
  • 180 g Risottoreis (zum Beispiel Vialone Nano)
  • 125 ml Weißwein
  • Zucker
  • etwas Basilikum
  • Butter
  • nach Belieben: Parmesan
Zubereitung:

Reife Rispentomaten entsaften oder pürieren, mit 0,3 l Wasser aufkochen und durch ein feines Passiertuch filtern. Längere Zeit stehen lassen oder fest ausdrücken. Der Tomatenfeinsaft sollte ganz klar sein.

1 fein gehackte Schalotte in 2 bis 3 EL Olivenöl anschwitzen, 180 g Risottoreis (zum Beispiel Vialone Nano) dazugeben, glasig werden lassen, salzen und mit 125 ml Weißwein ablöschen. Bei mittlerer Hitze langsam köcheln, sehr oft umrühren. Ständig mit Tomatenfeinsaft aufgießen, bis der Reis al dente ist (15 bis 20 Minuten).

Mit Zucker, etwas Basilikum und Olivenöl oder Butter verfeinern. Das Risotto sollte schön weiß sein und sehr stark nach Tomate schmecken.

Tipp:

Eine Garnitur aus getrockneten Tomatenrückständen mit Salz und Parmesan, in der Mikrowelle zu Parmesanchips geschmolzen.

Klaus Markart kocht im "Alpenmedhotel Lamm" in Seefeld, Tirol.
Ein Kommentar

1 Beitrag zum Rezept

  1. uakari 2 Jahren

    …für die Zutat ‘Rispentomaten’ fehlt die Mengenangabe.
    Falls diese ergänzt werden würde, wäre das hier ein schönes Rezept.

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen