hero_img size (w/h): 851x564 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/41898987_S.jpg
Ziegenkäse-Dessert

Ziegenkäse-Dessert

Ziegenkäse-Dessert
Rezept von unserer Redaktion

Wie schnell?

Typ

,

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 22. Juli 2011.
Foto: kab-vision / Fotolia

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 Orangen (unbedingt Bio, weil die Schale unbehandelt sein muss; Blutorangen eignen sich nicht so gut)
  • Honig (zum Beispiel Robinienhonig)
  • Ziegenfrischkäse (frisch vom Hof halten sich die Töpfchen im Kühlschrank einige Tage; brauchbare Alternativen liegen inzwischen auch in den Regalen vieler Supermärkte aus)
  • 1 Apfel
Zubereitung:

Mit einem Zestenreißer die Schale der Orangen in schmalen Streifen pellen und in etwas Wasser kurz blanchieren. Die Apfelsinen-Hälften auspressen. Das Wasser abgießen und die Streifen mit drei oder vier Esslöffeln ausgepresstem Orangensaft und vier Esslöffeln Honig köcheln lassen, bis die Flüssigkeit zu Sirup wird. In eine Schale füllen und kalt stellen.

Apfel aushöhlen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Den Frischkäse (Menge nach Bedarf) auf jeweils einer Apfelscheibe portionieren und mit einem Esslöffel Orangensauce begießen. Wenn es schnell gehen muss, kann man statt der Sauce auch reinen Honig, echten Ahornsirup oder Feigenkonfitüre nehmen

Tipp:

Das Rezept lässt sich sehr einfach zu einer Vorspeise umwandeln. Weißbrotscheibe toasten und mit einer dickeren Scheibe würziger Paprikawurst (am besten Chorizo) belegen. Orangensauce drüber. Fertig.

Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter