hero_img size (w/h): 1024x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/03/Rezept-Zitrus-Guacamole-Avocado-Dip-Sauce-Grapefruit-Orange-Limette-Koriander-Frühlingszwiebel-1024x1024.jpg
Zitrus-Guacamole mit Grapefruit, Orange und Frühlingszwiebeln

Zitrus-Guacamole mit Grapefruit, Orange und Frühlingszwiebeln

Zitrus-Guacamole mit Grapefruit, Orange und Frühlingszwiebeln
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ

, ,

Mengenangabe

Für 2 Personen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 reife Avocado
  • 1 rosa Grapefruit
  • 1 Blutorange
  • 1 Limette
  • ½ TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • 2 Prisen Cayenne-Pfeffer
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 5 Zweige Koriandergrün
  • dazu passen zum Beispiel gesalzene Tortilla-Chips oder Nachos
Zubereitung:

»Die Grapefruit gehört zu meinen Lieblingsfrüchten. Schon als Kind aß ich sie gern, wenn meine Mutter sie in der Mitte teilte und das Fruchtfleisch sorgfältig filetierte, damit wir es bequem herauslöffeln konnten. Damals freute ich mich noch über den Zucker, den sie darüber streute, um die Bitterkeit zu mildern.

In diesem Rezept spielt aber gerade ihr herber Geschmack eine tragende Rolle. Sie verträgt sich hervorragend mit der cremigen Avocado und der süßen Blutorange. Frühlingszwiebeln und Cayenne-Pfeffer verleihen dem Avocado-Dip eine feine Schärfe – und frischer Koriander steuert eine milde Kräuternote bei.«

Zubereitung Zitrus-Guacamole mit Grapefruit, Orange, Frühlingszwiebeln und Cayenne-Pfeffer:

  1. Die Avocado halbieren, entkernen, mit einem Löffel aushöhlen und in eine Schüssel geben. Mit der Gabel zu einer groben Creme zerdrücken. Saft von ½ Limette, Salz, Instant-Gemüsebrühe und Cayenne-Pfeffer unterrühren.
  2. Blutorange und Grapefruit mitsamt der weißen Haut schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit einem scharfen Messer würfeln. Gewürfeltes Fruchtfleisch unter die Guacamole heben.
  3. Frühlingszwiebeln putzen, die äußere Haut entfernen und in dünne Ringe schneiden, Koriandergrün fein hacken und beides unter die Guacamole rühren. Abschmecken, je nach Bedarf mehr Salz oder Limettensaft zugeben. Am besten mit gesalzenen Tortilla-Chips servieren.

Tipp:

In unserem Rezept für eine klassische Guacamole mit Jalapeño-Chili und Zwiebel erfahren Sie, woran man erkennt, ob eine Avocado reif ist.

Vielleicht möchten Sie auch einmal diese klassische Guacamole ohne Knoblauch, aber mit Zwiebeln und Jalapeño-Chili probieren, unsere Zitrus-Guacamole mit Grapefruit und Frühlingszwiebeln oder eine Avocado-Kichererbsencreme mit Lachs

Weitere Dips und Aufstriche – von der asiatischen Kräuterbutter mit Miso und Sesam bis zum klassischen Hummus nach Jerusalemer Rezept – haben wir in dieser Kollektion für Sie zusammengestellt.

Cremiger Avocado-Dip mit leicht herber Note: Zitrus-Guacamole mit Grapefruit, Orange und Frühlingszwiebeln.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter