hero_img size (w/h): 640x360 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/11/plaetzchen-bergamotte-hoernchen-rezept.jpg
Zitrus-Hörnchen

Zitrus-Hörnchen

Zitrus-Hörnchen
58
Rezept von Julien Duvernay

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

ca. 60 Stück

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 210 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 40 g Kastanienmehl
  • 2 g Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Zucker
  • 1,5 Bergamotten (Abrieb davon; die kalabrische Zitrufrucht bekommen Sie im gut sortierten Obstladen, online oder als Bäumchen aus dem Gartencenter; alternativ Bio-Zitronen, spanische Bitterorangen, bzw. Pomeranzen oder Zitrusfrüchte Ihrer Wahl)
  • 1 Limette (Abrieb davon)
  • 2 g Salz
  • 225 g Butter
  • 1 Eigelb
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung:

Zitrus-Hörnchen erinnern an Vanillekipferl, haben aber dank Kastanienmehls und Zitrusfrüchten eine besonders edle, frische Note.

Zubereitung Kastanienmehl-Zitrus-Hörnchen:

  1. Alle Zutaten zu einem festen Teig kneten und eine Stunde lang an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  2. Backofen auf 175°C vorheizen.
  3. Aus dem Teig kleine Hörnchen formen.
  4. 12 bis 14 Minuten backen.
  5. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Probieren Sie auch diese Plätzchen-RezepteHausfreunde (holländische Aprikosen-Marzipan-Plätzchen mit Walnüssen), Walnusskarteln mit Zitronen-Rum-Glasur und Schneeflöckchen (Butter-Vanille-Plätzchen mit Puderzucker).

Weitere Ideen für weihnachtliche Rezepte haben wir Ihnen in dieser Kollektion zusammengestellt, beispielsweise Gewürzbrownies mit Schokoladen-PralinencremeLebkuchensoufflee und weihnachtlicher Fruchtpunsch und Kartoffellebkuchen.

Frische dank Zitrusfrüchten.

Der Franzose Julien Duvernay hat schon als Kind backen gelernt - unter kundiger Aufsicht seiner Mutter. Heute arbeitet er als Patissier in Basel, seit 2008 im berühmten Restaurant "Stucki" der deutschen Zwei-Sterne-Köchin Tanja Grandits. Der Gastroführer Gault & Millau hat ihn gerade als Schweizer "Patissier des Jahres" ausgezeichnet.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter