hero_img size (w/h): 940x529 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/06/Zucchini.jpg
Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat

Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat

Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 08. Juni 2017
Foto: Hans Gerlach

Serie


Sammlung

, , , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 750 g Zucchini
  • 500 g gekochte Bohnenkerne, z.b. Borlottibohnen oder weiße Bohnen
  • 2 EL helle Misopaste (z.b. Shiro-Miso)
  • 1 Blatt Nori-Algen (=Sushi-Algen)
  • 2 EL gekochte Bohnenkerne
  • 1 saftige Zitrone (Saft und geriebene Schale)
  • 1 EL grober, scharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125 ml Olivenöl
  • 2 EL Pinienkerne
Zubereitung:

»Wer einen Garten hat, kann natürlich ganz einfach gute Zucchini-Sorten selber anbauen: Yellow Summer Crookneck schmecken knackig und nussig, die hellen, türkischen Sorten eignen sich mit ihrer hauchdünnen Schale bestens für Carpaccio. Nur hat nicht jeder ein eigenes Gemüsebeet, deshalb sollten auch ganz gewöhnliche Supermarkt-Zucchini sehr gut schmecken. Vielleicht mit einem außergewöhnlichen Olivenöl? Rosmarin, Knoblauch und Peperoncino?

Es gibt ein Geheimnis für tolle Zucchini und ich verrate es Ihnen: Lassen Sie alles weg. Zucchini brauchen kein Salz, keine Kräuter und vor allem keinen Tropfen Öl. Zucchinischeiben fordern starke, trockene Hitze, mehr nicht.«

Zubereitung Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat:

  1. Backofen mit einem Backblech auf der mittleren Schiene auf 230 Grad Umluftgrillen oder Umluft vorheizen. Zucchini waschen und der Länge nach in 5 mm dicke Scheiben schneiden – sehr große Zucchini zusätzlich vorher schälen.
  2. Ein Backpapier auf das heiße Blech legen, die Zucchini darauf verteilen und etwa 10 Min. backen. Dann wenden und etwa 10 Min. fertiggaren. Mit der Grillfunktion oder auf dem Grill dauert es jeweils nur etwa 5 Min. und die Oberfläche wird noch schöner.
  3. In der Zwischenzeit, bis auf das Öl, alle Zutaten für die Sauce in einen Mixbecher geben. 2 EL von der Bohnenkochflüssigkeit zugeben (oder Wasser). Mit Salz und Pfeffer würzen, mixen. Dabei nach und nach das Olivenöl einlaufen lassen.
  4. Zucchini aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Die Bohnen mit der Sauce mischen und auf den Zucchini anrichten. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hell rösten und über Bohnen und Zucchini streuen.

Tipp:

Sie können die Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat mit einer Handvoll gezupften Kräutern, Mozzarellascheiben und Röstbrot ergänzen.

Wenn Sie das Glück haben, Zucchini mitsamt der Blüten zu bekommen, dann probieren Sie doch mal Gebackene Zucchiniblüten mit Schnittlauchbrot. Weitere Rezepte mit Zucchini haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Zucchini-Puffer mit Joghurt-Limetten-Dip (vegetarisch) und Venusmuscheln mit Zucchinistreifen.

Miso ist den meisten als Misosuppe bekannt. Wir stellen Ihnen eine Variante der Misosuppe mit Tofu, Algen und Ingwer vor. Die japanische Paste passt in einem Auberginensalat aber auch zu Wild oder als Miso-Chili-Dip zu gebackenen Süßkartoffeln.

Zucchini mit Miso-Nori-Bohnensalat

Am besten mit geröstetem Brot servieren.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen