hero_img size (w/h): 453x521 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/10/940x528-3-e1507850284406.jpeg
Zucchini-Puffer mit Joghurt-Limetten-Dip

Zucchini-Puffer mit Joghurt-Limetten-Dip

Zucchini-Puffer mit Joghurt-Limetten-Dip
83
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 2-4 Personen

Wie gut?



Puffer:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 große Kartoffel, geschält
  • 1 kleine Zwiebel, geschält
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Pfefferminze, fein gehackt
  • 40 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Dip:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 200 g griechischer Joghurt
  • 1 Limette (Saft und Schale)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Minze, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

»Nach dem Vorbild von Foodbloggerin und -fotografin Tracy »Shutterbean« kommen in den Pufferteig Minze und Petersilie – diese verleihen den knusprigen Zucchini-Puffern einen frischen Aromakick. Und weil sich Zucchini und Minze gar so gut ergänzen, geben wir auch gleich eine ordentliche Portion davon in den Joghurt-Dip, den wir zu den Puffern reichen. Griechischer Joghurt, Limettensaft, Honig, Olivenöl ergeben einen kühlen, frischen Dip.«

Zubereitung Zucchini-Puffer mit Joghurt-Limetten-Dip:

  1. Für die Puffer die Zucchini, die Kartoffel und die Zwiebel mit einem Gemüsehobel raspeln, mit ca. 1 TL Salz vermengen (lieber mit weniger beginnen und später notfalls nachsalzen) und in einem Sieb etwa eine halbe Stunde abtropfen lassen. Anschließend in ein sauberes Küchentuch geben und die restliche Flüssigkeit ausdrücken.
  2. In einer großen Schüssel die zwei Eier mit dem Kreuzkümmel, den Kräutern und dem Knoblauch verquirlen. Die Zucchinimischung dazugeben und verrühren. Zuletzt das Mehl darüber stäuben und nochmals vermischen.
  3. In einer Pfanne etwas Olivenöl oder anderes Pflanzenöl auf mittlerer Stufe erhitzen, mit einem großen Löffel kleine Häufchen der Zucchini-Mischung hineingeben, leicht platt drücken und auf jeder Seite etwa 3 Minuten knusprig braten.
  4. Während die Zucchinipuffer braten, für den Dip den Joghurt mit dem Limettensaft, der Limettenschale, dem Honig, dem Knoblauch, dem Olivenöl und der Minze verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kaltstellen.

Tipp:

In die Zucchini-Puffer passt auch sehr gut Käse, beispielsweise ein Bergkäse oder Feta. Machen Sie am besten gleich mehr Puffer – sie schmecken auch am nächsten Tag kalt noch sehr gut.

Probieren Sie auch diese Rezepte mit ZucchiniGefüllte Zucchini mit gratinierten Tomaten, Zucchinifondue und Venusmuscheln mit Zucchinistreifen.

Weitere vegetarische Rezepte haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Quinoa-Salat mit Pinienkernen und Ziegenkäse, scharfe Gemüsesuppe mit Kartoffeln und knusprige Linsensprossen mit Ziegenkäse.

Rezept für Zucchini-Puffer mit Joghurt-Dip und vielen Kräutern. Vegetarisch

Kross gebratene Zucchini-Puffer und dazu ein erfrischender Joghurt-Dip mit vielen Kräutern.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.
2 Kommentare

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. ekim 1 Woche

    Ich würde das Rezept etwas überarbeiten. Die erwähnten zwei EL Salz sind viel zu viel, die Puffer waren total versalzen. Und die Menge reichte grad so für zwei Leute, obwohl ich noch eine weitere Beilage gemacht hatte. Für vier wäre das viiieeel zu wenig.

    Ansonsten aber tolles Rezept, vor allem der Dip. Das werd ich öfter kochen.

    • Das Rezept 1 Woche

      Wir haben die Angaben entsprechend geändert, vielen Dank für Ihre Hinweise!

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen