hero_img size (w/h): 985x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Fotolia_89152232_L-e1489920670661-985x1024.jpg
Schneller Zwiebelrostbraten mit Apfel

Schneller Zwiebelrostbraten mit Apfel

Schneller Zwiebelrostbraten mit Apfel
32

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 1 Person

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 150 g oder 1 Stück Rinderlende ohne Fett und Sehnen
  • Rapsöl zum Anbraten
  • ½ Zwiebel, in Streifen geschnitten
  • ½ Apfel, geschält, entkernt, in feine Spalten geschnitten
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Majoran, fein gehackt
  • Apfelessig
  • alter Balsamico-Essig zum Abschmecken
Zubereitung:

»Durch Äpfel, Majoran, Balsam- und Apfelessig bekommt dieses traditionelle bayerische Gericht ein ganz neues Gesicht: Es wird eine Art Minuten-Steak vom Rind mit süßsäuerlichem Zwiebel-Apfel-Gröstl. Fleisch mit Äpfeln und Zwiebeln zu verfeinern macht es bekömmlich.«

Wann man einen Braten zum perfekten Zeitpunkt aus dem Ofen nimmt, verrät unsere Spitzenköchin Elisabeth Grabmer in ihrem Rezept für geschmorte Rinderschulter mit Knödelscheiben. Auf dem Grill oder in der Pfanne gelingen diese Rinderrücken-Steaks mit klassischer Sauce Béarnaise.

Viele weitere Verwöhnideen – mit oder ohne Fleisch – finden Sie auch in dieser Kollektion.

Zubereitung:

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-4 Minuten anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und vorzugsweise auf dem Rost im Ofen bei 70 °C warm halten.

Inzwischen in der Steak-Pfanne Zwiebel andünsten, Apfelspalten hinzufügen und gleichmäßig anschwitzen. Sobald alles glasig ist, mit Salz, Pfeffer, Majoran und beiden Essigen abschmecken.

Das warm gestellte Fleisch aus dem Ofen nehmen und die Apfel-Zwiebel-Mischung darübergeben.

Tipp:

Als Beilagen eignen sich hervorragend Bohnen oder ein lauwarmes Gurkengemüse. Für Letzteres eine geschälte Gurke von den Kernen befreien, mit wenig Öl in einer Pfanne ganz kurz erhitzen, salzen, pfeffern. Mit Zitrone, Zucker, gehacktem Dill abschmecken.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort