hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/37658.jpg
Brotsuppe mit Steinpilzen

Brotsuppe mit Steinpilzen

Brotsuppe mit Steinpilzen
54

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 6-8 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g altbackenes dunkles Bauernbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80 g Butter
  • 1 Karotte
  • 1 Petersilienwurzel
  • 50 g Lauchgrün
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 l kräftige Rinderbouillon
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 3 feste, mittelgroße Steinpilze
  • etwas Petersilie
  • frischer Majoran
Zubereitung:

»Ich mag es am liebsten, wenn das Brot in der Suppe noch schon rösch ist. Deshalb sollte man die Einlagen zuerst in den Teller legen, bevor man alles zusammen mit der Bouillon übergießt.«

Zubereitung:

Das Bauernbrot in sehr dünne Scheiben und dann in 1 cm große Brotblättchen schneiden. Pfanne mit der Knoblauchzehe ausreiben und darin die Brotblättchen in aufgeschäumter Butter braun rösten. Auf Küchenkrepp geben.

Karotte, Petersilienwurzel und das Grüne vom Lauch schälen und in feine Julienne schneiden. Zwiebeln schälen und halbieren, in feine Streifen schneiden und in einem breiten Topf mit Butter und Öl rösten, bis sie braun werden, dann kurz das Wurzelwerk mitanschwitzen und mit der Bouillon auffüllen. Jetzt Lorbeerblätter und Knoblauchzehe hinzugeben und 10 Minuten sanft köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Steinpilze putzen, zwei davon in Scheiben schneiden und in Butter braten, mit Salz, Pfeffer würzen.

Petersilie hacken und Majoran zupfen. Einlagen in den Suppenteller geben, mit Bouillon übergießen und dritten Steinpilz roh darüberhobeln.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann in Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

53.5714285714 0 100 24

Ihre Frage oder Antwort