hero_img size (w/h): 360x312 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/33970-e1485156331646.jpg
Cannoli Siciliani

Cannoli Siciliani

Cannoli Siciliani
69
Rezept von Spitzenköchin Anna Sgroi

Wie schnell?

Typ

, ,

Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Teig:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 25 g Zucker
  • 70 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 25 g Marsala
  • 25 g Weißwein
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Prise Zimt
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Füllung:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 125 g frischer Ricotta
  • 30 g Puderzucker
  • 50 g Sahne
  • 2 Blätter Gelatine (eingeweicht)
  • 75 g kandierte Früchte
  • 25 g Pistazien
  • 30 g dunkle Schokolade, alles klein gehackt
  • 3 cl Limoncello oder Orangenlikör
Zubereitung:

»Cannoli und Cassata sind die sizilianischen Desserts schlechthin. Cannoli wurden ursprünglich nur zur Karnevalszeit zubereitet. Heute sind sie rund ums Jahr in den vielen Pasticcerien auf der Insel zu bekommen.

In Palermo werden sie traditionell in kleinerer Ausführung als Cannoncini angeboten. In meiner Familie gibt es, seit ich denken kann, zu jedem feierlichen Anlass Cannoli als Nachtisch – nach dem Rezept von meiner Mutter (Gebäck) und meinem Vater (Füllung).«

Zubereitung Cannoli Siciliani:

  1. Teigzutaten kneten und 2 Stunden ruhen lassen. Teig hauchdünn ausrollen und daraus Quadrate mit 8 cm Seitenlänge ausschneiden.
  2. Quadrate jeweils um ein Rundholz (Stärke 3 bis 4 cm) wickeln. Die Enden mit Ei bestreichen und zusammendrücken. Mit dem Holz in Pflanzenöl goldgelb frittieren. Herausnehmen und Holz noch in warmem Zustand herausziehen.
  3. Ricotta, Zucker und Sahne leicht aufkochen, Gelatine untermischen, kandierte Früchte und Pistazien hinzugeben.
  4. Sobald die Masse erkaltet ist, Schokolade und Likör einrühren. Masse mit Spritzbeutel in die fertigen Cannoli füllen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Tipp:

Den Alkohol in der Füllung der Cannoli Siciliani können Sie durch Zitronen- oder Orangensaft ersetzen.

Weitere Rezepte für die Fasching-/Karnevalszeit haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Chiacchiere (ebenfalls ein italienisches Karnevalsgebäck), Schmerkrapfen (österreichisches Schmalzgebäck) und für alle, die zwischendurch etwas Herzhaftes brauchen, Kalbsbouletten.

Probieren Sie auch diese italienischen RezeptePiadina-Fladen mit Speck, Maroni, Feldsalat und Taleggio-Käse (traditionelle Fladenbrote aus der norditalienischen Emilia-Romagna-Region), Parmesan-Gnocchi mit gedünstetem Radicchio (vegetarisch) und  als Dessert Orangen-Panna Cotta mit Karamellsirup.

Cannoli Siciliani - sizilianisches Dessert, früher zu Karneval serviert

Ein Glück, dass die Cannoli Siciliani mittlerweile das ganze Jahr über erhältlich sind, und nicht wie einst nur zu Karneval.

 

Anna Sgroi kocht in ihrem gleichnamigen Restaurant in Hamburg.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen