hero_img size (w/h): 836x574 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/96817290_S.jpg
Currysüppchen mit gebackenen Blaumuscheln

Currysüppchen mit gebackenen Blaumuscheln

Currysüppchen mit gebackenen Blaumuscheln
Rezept von Spitzenkoch Johannes King

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 19. April 2008.
Foto: Boyarkina Marina / Fotolia

Kollektion

,

Currysüppchen:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Schalotten
  • 60 g Champignons
  • ¼ Fenchel
  • 4 Stängel Zitronengras
  • 10 Kaffirlimettenblätter
  • 1 El grüne Currypaste
  • 5 g Mumbai-Curry
  • Meersalz
  • 80 ml Noilly Prat
  • 60 ml Weißwein
  • 300 ml kräftigen Geflügelfond
  • 300 ml frische Kokosmilch
  • 2 EL Schmand
  • Koriandersamen
  • Fenchelsamen
  • Sternanis
  • 1 Limone (Saft und Schale)
  • 10 g geschlagene Sahne
  • Sonnenblumenöl

Gebackene Muscheln:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g gegarte Blaumuscheln (oder Miesmuscheln)
  • Salz
  • Pfeffer und Koriander aus der Mühle
  • 50 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Mie de Pain
  • Erdnussöl zum Ausbacken
Zubereitung:

Currysüppchen:

Die Schalotten klein schneiden und das gewürfelte Gemüse (Champignons, Fenchel) sowie Limettenblätter, Zitronengras und die Currysorten in Sonnenblumenöl anschwitzen, mit Noilly Prat und Weißwein ablöschen und einkochen lassen.

Den Geflügelfond, Kokosmilch, Schmand und die Gewürze (Koriander, Fenchel, Sternanis) sowie den Saft und die abgeriebene Schale der Limone zugeben und alles kräftig mit dem Zauberstab mixen. Nach der Zugabe von Schmand nicht mehr aufkochen lassen.

Die Suppe nun durch ein Haarsieb passieren und mit geschlagener Sahne aufmixen. Danach auf jeden Fall nochmals mit Meersalz abschmecken.

Gebackene Muscheln:

Die Muscheln aus der Schale lösen und gut würzen, in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abschütteln.

Danach die mehlierten Muscheln durch das zerschlagene Ei ziehen und in Mie de Pain wenden. Im 180 °C heißen Fett ganz kurz goldgelb ausbacken.

Tipp:

Kaffirlimettenblätter sehen ähnlich aus wie Lorbeerblätter, haben eine aparte, frische Note und sind im Asialaden erhältlich. Mie de Pain ist sehr fein geriebenes Weißbrot ohne Rinde, das man auch selbst herstellen kann. Hierzu von trockenem Weißbrot oder Brötchen die Rinde entfernen und das verbleibende Innere des Brotes auf einer Küchenreibe bei feiner Körnung reiben. Die Blau- oder Miesmuscheln werden, wenn man sie roh kauft, in einem Sud aus Weißwein, Zwiebeln und Suppengemüse gegart. Bei Muscheln sollte man aus Vorsicht immer Folgendes beachten: zum Kochen nur die geschlossenen Muscheln verwenden. Die Muscheln, die sich beim Kochen nicht öffnen, ebenfalls aussortieren und nicht verwenden. Grundsätzlich sollten Muscheln frisch verzehrt werden.

Johannes King kocht im Restaurant des Hotels "Söl’ring Hof" auf Sylt, das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter