hero_img size (w/h): 961x960 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2019/07/Fideua-nudeln-muscheln-tintenfisch-rezept.jpeg
Fideuà-Nudelpaella mit Muscheln

Fideuà-Nudelpaella mit Muscheln

Fideuà-Nudelpaella mit Muscheln
82
Rezept von Spitzenkoch Tohru Nakamura

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Muscheln (etwa Herzmuscheln, Vongole, Miesmuscheln)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Chilischote
  • 200 g Sepia- oder Kalmarfilet
  • 1 rote Paprika (gegrillt, ohne Haut)
  • Olivenöl
  • 2 EL Sobrassada
  • 300 g Fideuà (kurze Röhrennudeln)
  • Salz, Pfeffer
  • ein paar Safranfäden
  • 100 g Pelati-Tomaten (besser »Tomate frito«, erhältlich in spanischen Supermärkten)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone
Zubereitung:

Dieses Gericht stammt ursprünglich aus der Nähe von Valencia und ist vergleichbar mit Paella, nur dass dünne kurze Nudeln statt Reis verwendet werden. Dazu gibt’s Muscheln, Tintenfisch, Paprikawürfel und Chili.

Zubereitung Fideuà-Nudelpaella mit Muscheln und Tintenfisch:

Zubereitungszeit: 1 Stunde

  1. Die Muscheln in kaltem Wasser mindestens 2 Stunden wässern. Danach mit Wasser bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen, ca. 10 Minuten köcheln lassen und danach durch ein Sieb abgießen, das Kochwasser dabei auffangen.
  2. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Chili klein hacken. Sepiafilet und Paprika in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
  3. In einer großen flachen Pfanne (ideal: Paellapfanne) etwas Olivenöl erhitzen. Sobrassada, Zwiebel, Knoblauch und Chili darin anschwitzen. Dann Sepia- und Paprikawürfel hinzufügen. Nachdem alles etwas angebraten ist, Fideuà hinzufügen.
  4. Mit etwas Salz, Pfeffer und Safranfäden würzen. Die Tomaten und ca. 400 ml von dem Muschelwasser angießen. Köcheln, bis die Nudeln die Flüssigkeit aufgenommen haben (sollten noch leicht al dente sein).
  5. Danach die Muscheln unterheben. Mit geschnittener Petersilie, einem guten Schuss Olivenöl und etwas Zitronensaft abrunden.

Tipp:

Sobrassada ist eine Paprikawurst, die auf Mallorca beheimatet ist. Sollten Sie diese nicht bekommen, können Sie eine mittelfeine Mettwurst als Ersatz nehmen und die Fideuà zusätzlich mit Paprika und etwas Chili würzen.

Weitere Rezepte mit Muscheln, Fisch und Meeresfrüchten haben wir Ihnen hier zusammengestellt, beispielsweise Polenta mit Scampi und Venusmuscheln, gebeizter Grilllachs mit Zitrus und Koriander und Bouchot-Muscheln im Weißweinsud.

Probieren Sie auch diese Rezepte von Tohru NakamuraPetersfisch »en papillote« mit TomatensambalKalbsbries mit Kartoffel-Miso-Püree und Trompetenpilzen und Kalbshaxe mit Trüffeln und Sellerie-Birnensalat.

Rezept für Fideuà - Nudel-Paella mit Muscheln, Tintenfisch und Paprika

Genauso köstlich wie Paella, nur mit kurzen Nudeln statt Reis: Fideuà-Nudelpaella mit Muscheln, Tintenfisch, Paprikawürfeln und Chili.

Tohru Namakura schreibt neben Elisabeth Grabmer, Maria-Luisa Scolastra und Christian Jürgens die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin. 2019 ernannte ihn der Gastroführer »Gault & Millau« zum »Koch des Jahres«. Der Sohn einer Deutschen und eines Japaners ist vor den Toren Münchens aufgewachsen und hat unter anderem im Königshof in München gelernt. Er hat unter anderem im Zwei-Sterne-Restaurant »Geisels Werneckhof« in München gekocht.
Ein Kommentar

1 Beitrag zum Rezept

  1. KrokoFrosch 1 Monat

    Das Rezept ist ja echt peinlich! Röhrennudeln? – Nicht unbedingt, aber sicher nicht in dieser Dicke! Und wo sollen bei 500g Muscheln denn die 400ml Flüssigkeit herkommen? Ach ja, das Wasser! Ganz schön wässrig. Das Einzige, das das Rezept noch schlägt ist das Foto. Wie sieht denn das aus? Und wo sind die ganzen Zutaten geblieben?

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen