hero_img size (w/h): 670x560 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/10/Fotolia_26551327_S-e1542121410181.jpg
Fleischpflanzerl mit Kastanien-Kartoffelpüree

Fleischpflanzerl mit Kastanien-Kartoffelpüree

Fleischpflanzerl mit Kastanien-Kartoffelpüree
38
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Wie gut?



Für die Pflanzerl:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 600 g Hackfleisch
  • 120 ml Milch
  • 1 Ei
  • 100 g trockenes Weißbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 kleine Wirsing-Kohlblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Butter
  • 1 Prise getrockneter Majoran oder Oregano
  • 1 TL geriebene Bio-Orangenschale
  • 1 EL scharfer Senf
  • Salz, Pfeffer

Für das Kastanien-Kartoffel-Pürée:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 200 g geschälte Esskastanien (TK oder 300 g frisch im Ofen gebacken und geschält)
  • 2 cm Zimtstange
  • 400 ml Milch oder Sahne
  • 2 EL Rapsöl
  • 8 EL Preiselbeer-Kompott
Zubereitung:

»Für die Herbstversion klassischer Fleischpflanzerl-Rezepte wirken ein Wirsingblatt und etwas Orangenschale wie ein saisonaler Geschmacksverstärker. Gerade zum Kastanien-Kartoffelpüree passen aber auch Pflanzerl aus ganz anderen Fleischsorten, zum Beispiel Reh- oder Wildschweinkeule. In beiden Fällen ist es sinnvoll, ein knappes Drittel der Fleischmenge durch rohen Bauchspeck zu ersetzen, damit die Pflanzerl nicht trocken werden. Leider ist es schwierig, fertiges Wild-Hackfleisch zu kaufen. Für Reh- oder Wildschweinpflanzerl braucht man deshalb in der Regel einen eigenen Fleischwolf – oder etwas Geduld, wenn man das Fleisch mit einem großen Messer erst in feine Streifen schneidet und dann mit dem Messer hackt.«

Zubereitung Fleischpflanzerl mit Kastanien-Kartoffelpüree:

  1. Milch lauwarm erhitzen, Brötchen halbieren, zuerst in dünne Scheiben, dann in Streifen schneiden. Zuletzt mit Milch und einem aufgeschlagenen Ei einweichen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Kohlblätter waschen, dicke Blattrippen entfernen. Alles zusammen fein hacken. Mit einer Prise Salz in einem kleinen zugedeckten Topf mit 2 EL Butter 8 Min. bei schwacher Hitze dünsten. Majoran zugeben, beiseite stellen.
  3. Brot mit Hackfleisch, Senf, Zwiebel-Masse und Orangenschale verkneten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Kartoffeln schälen und groß würfeln, mit den Esskastanien ca. 20 Min. weich dämpfen oder in Salzwasser kochen – dabei ein Stück Zimt ins Dämpf- oder Kochwasser geben (gegarte Kastanien erst kurz vor Schluss zugeben). Vom Herd nehmen und im Dämpfkorb kurz abtrocknen lassen.
  5. Die Milch aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Kastanien und Kartoffeln in die Milch pressen, locker mischen, mit einem Butterflöckchen verfeinern. Warm stellen.
  6. Mit feuchten Händen kleine, flache Fleischklöße formen und in Öl und der restlichen Butter bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 7-8 Minuten braten. Mit Püree und Preiselbeeren servieren.

Pflanzerl, Frikadellen, Buletten oder Fleischbrodel – wie immer Sie sie nennen, wir haben für Sie mit den Fleischpflanzerl aus Hanoi eine asiatische Variante, mit Rehbuletten an Ingwer-Spitzkohl eine weitere für den Herbst sowie zwei vegetarische Interpretationen: Auberginen-Pflanzerl mit Tomaten-Kartoffel-Salat und Kardenpflanzerl – Polpette di Cardi.

Weitere Ideen finden Sie in unserer Sammlung mit Maroni- und Kastanienrezepten, wie Maronirösti mit Grünkohlsalat, Wirsing-Maroni-Steinpilz-Grösti oder Kastanien-Radicchio-Kuchen.

Fleischpflanzerl, Frikadellen oder Buletten mit Wirsing, Orange und Kastanien-Kartoffelsalat

Herbstliche Fleischpflanzerl mit Wirsing, Orangenschale und Kastanien-Kartoffelpüree.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Ein Kommentar

1 Beitrag zum Rezept

  1. Toll das Kastanien-Kartoffelpüree. Wir meine Lieblingsspeise.

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen